Barrick Gold
- Thorsten Küfner - Redakteur

Barrick Gold: Kurzfristig stabil, aber …

Die Experten von RBC Capital Markets haben die Aktie von Barrick Gold nach deren jüngsten Quartalszahlen erneut näher unter die Lupe genommen. Zwar wurde das Kursziel im Zuge dessen von 21,00 auf 17,00 Dollar deutlich reduziert, die Einstufung wurde aber weiterhin bei „Outperform“ belassen. Nach Ansicht von Analyst Stephen Walker sind die Ergebnisse für das dritte Quartal solide ausgefallen. Für das kommende Jahr geht er von Ergebnisverbesserungen aus. Seinen Berechnungen zufolge dürfte sich der Netto Free Cashflow bei einem Goldpreis von 1.200 Dollar je Feinunze auf rund 400 Millionen Dollar belaufen. Und selbst bei einem Preis von nur noch 1.000 Dollar müsste die Liquidität noch für weitere vier Jahre reichen.
Die kurzfristigen Aussichten sind nach Ansicht von Walker also stabil. Allerdings bestehen aufgrund des anhaltend niedrigen Goldpreises und der hohen Verschuldung von satten 13 Milliarden Dollar am Markt weiterhin Sorgen über den zukünftigen Finanzierungsbedarf des weltgrößten Goldproduzenten.

An der Seitenlinie verharren

Auf dem aktuell günstigen Kursniveau wäre die Barrick-Aktie sicherlich eine Überlegung wert, angesichts des schwer angeschlagenen Chartbildes beim Goldpreis und bei Barrick Gold sollten Anleger aber zunächst noch abwarten. Welche Aktien nach Ansicht des Rohstoffexperten Markus Bußler derzeit mehr als nur einen Blick wert sind, erfahren Sie in der neuesten Ausgabe von Bußlers Goldgrube.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Plötzlich eine Cash-Maschine

Die Wachablösung erfolgt schleichend. Lange Jahre war Barrick Gold der weltgrößte Goldproduzent gewesen. Doch die Minenverkäufe der vergangenen Quartale fordern ihren Tribut. Im laufenden Jahr rechnet Barrick Gold noch mit einer Produktion von 4,5 bis 5,0 Millionen Unzen. Die bisherige Nummer 2, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Der Chef lässt Federn!

Vorab: Wir müssen uns keine Sorgen machen, dass John Thornton, Executive Chairman bei dem weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold, demnächst hungern muss. Dennoch ist das, was der Konzern diese Woche verkündet hat zumindest ein Zeichen, ein richtiges Zeichen, an den Markt. Das Gehalt von zwei … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Upgrade

Goldminenaktien haben es nach wie vor schwer. Vor allem die großen Produzenten stehen unter Druck. Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold beispielsweise fiel auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2016. Doch geht es nach den Experten von RBC Capital, dann gibt es Hoffnung. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold, Barrick & Co: Die Crux an der Geschichte

Nüchtern betrachtet sollten Anleger mit der Entwicklung des Goldpreises eigentlich zufrieden sein. Seit seinem Tief bei 1.050 Dollar Ende 2015 konnte der Goldpreis mittlerweile mehr als 25 Prozent an Wert zulegen. Der Wertzuwachs im vergangenen Jahr war der größte in den vergangenen sieben Jahren … mehr