Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Kehrtwende! Aktie im Höhenflug

Es schien schon beschlossene Sache, dass die Lumwana Kupfer-Mine des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold vor dem Aus steht. Der Streit mit der Regierung Sambias ist eskaliert. Und die geplanten Steuererhöhungen hätten dazu geführt, dass das Projekt in den Augen der Verantwortlichen von Barrick Gold nicht mehr wirtschaftlich gewesen wäre. Doch jetzt scheint eine Einigung in Sicht.

Der neu gewählte Präsident Sambias hat sich zu Wort gemeldet und sucht offenbar eine Einigung im Streit mit den Minengesellschaften. Das Problem soll so schnell wie möglich aus der Welt geschafft werden. Noch Anfang Januar erging der Beschluss, dass die Royalty für Bergwerksbetriebe, die im Tagebau geführt werden, von sechs auf 20 Prozent angehoben werden soll. Im Untertagebetrieb soll die Abgabe lediglich von sechs auf acht Prozent steigen.

4.000 Jobs
Die Kehrtwende verwundert nicht, wenn man weiß, dass an der Lumwana Kupfer Mine rund 4.000 Jobs hängen. Und Barrick ist nicht der einzige Konzern, der unter der deutlich gestiegenen Abgabe gelitten hätte. Auch Glencore und First Quantum Minerals sind unter den Konzernen, die ihre Expansion in der Region auf Eis gelegt haben. Angesichts der deutlich gesunkenen Kupferpreise dürfte Barrick ein hohes Interesse daran haben, dass die Kosten bei der Lumwana-Mine nicht aus dem Ruder laufen.

 

 

Keine Frage: Die Kehrtwende der Regierung ist eine gute Nachricht für Barrick. Immerhin stammt mehr als die Hälfte der Kupferproduktion aus der Mine in Sambia. Die Einigung dürfte angesichts der Arbeitsplätze auch im Interesse der Regierung sein. Gut vorstellbar, dass man sich letztlich auf eine Anhebung der Royalty analog zum Untertagebau von sechs auf acht Prozent einigen könnte. Die Aktie hat einen famosen Start in das Jahr 2015 hingelegt. Eine leichte Konsolidierung sollte jetzt eingeplant werden. Dennoch: Mit einem steigenden Goldpreis sollte auch die Barrick-Aktie weiter Rückenwind bekommen.

Wollen Sie mitdiskutieren oder Fragen stellen? Bußlers Goldgrube finden Sie jetzt auch auf Facebook unter www.facebook.com/busslersgoldgrube oder folgen Sie einfach diesen Link.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Der Chef lässt Federn!

Vorab: Wir müssen uns keine Sorgen machen, dass John Thornton, Executive Chairman bei dem weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold, demnächst hungern muss. Dennoch ist das, was der Konzern diese Woche verkündet hat zumindest ein Zeichen, ein richtiges Zeichen, an den Markt. Das Gehalt von zwei … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Upgrade

Goldminenaktien haben es nach wie vor schwer. Vor allem die großen Produzenten stehen unter Druck. Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold beispielsweise fiel auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2016. Doch geht es nach den Experten von RBC Capital, dann gibt es Hoffnung. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold, Barrick & Co: Die Crux an der Geschichte

Nüchtern betrachtet sollten Anleger mit der Entwicklung des Goldpreises eigentlich zufrieden sein. Seit seinem Tief bei 1.050 Dollar Ende 2015 konnte der Goldpreis mittlerweile mehr als 25 Prozent an Wert zulegen. Der Wertzuwachs im vergangenen Jahr war der größte in den vergangenen sieben Jahren … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Ein neues Tief

Der Goldpreis unter Druck, die Goldminen ebenfalls und natürlich auch Barrick Gold. Doch während Gold noch immer im Bereich von 1.330 Dollar notiert und damit in Schlagdistanz zu dem 2016er Hoch bei 1.366 Dollar fiel die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten auf ein neues zyklisches Tief. Solche … mehr