Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold, Goldcorp, Newmont & Co: Ein erstes, zaghaftes Lebenszeichen

Der Goldpreis hat deutlich korrigiert. Über die – möglichen – Gründe haben wir an dieser Stelle schon zur Genüge gesprochen. Jetzt gibt es einen ersten Hoffnungsschimmer. Ausgerechnet die arg gebeutelten Minenaktien stemmen sich gegen den Negativtrend. Ist das schon wieder ein Kaufsignal?

Um es vorweg zu nehmen: Nein, ein Kaufsignal sieht sicherlich anders aus. Doch es ist ein erster Hoffnungsschimmer. Gestern sind die Minenaktien bei hohem Volumen deutlich nach unten geprügelt worden. Der Goldminenindex HUI verlor fast 10 Punkte – das sind etwa vier Prozent. Wichtige Unterstützungen wurden gerissen. Und auch bei den Einzelwerten wie Barrick Gold hat sich das Chartbild deutlich eingetrübt.

Erneute Schwäche

Heute notiert Gold wieder schwächer, konnte sich zuletzt jedoch von den Tiefständen lösen. Der HUI konnte mittlerweile sogar ins Plus drehen. Natürlich ist das in erster Linie eine technische Gegenbewegung nach den deutlichen Verlusten von gestern. Offensichtlich wurden zahlreiche Stoppkurse ausgelöst. Die scharfe Korrektur dürfte zudem wieder Short-Seller angelockt haben, die auf schnelle Gewinne mit fallenden Kursen setzen.

Dennoch: Wir haben an dieser Stelle schon mehrfach erwähnt, dass die Minenaktien ein guter Indikator für den Goldpreis sind. Von den Minenaktien sollte die Trendwende angeführt werden. Das hat im bisherigen Jahresverlauf gut geklappt. Einige Werte konnten sich mehr als verdoppeln, während der Goldpreis in der Spitze nur etwas über zehn Prozent zugelegt hat. Entsprechend scharf fällt natürlich auch die Korrektur aus. Doch Barrick Gold, Goldcorp und Co sollten auch die erneute Gegenbewegung einläuten. Aus diesem Grund ist die heutige Entwicklung durchaus positiv zu werten. Sehen Sie zu diesem Thema auch das Video bei den Kollegen des Deutschen Anlegerfernsehens DAF.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold. Schwaches Quartal - oder doch nicht?

Im dritten Quartal produzierte Barrick weniger Gold als in den vorhergehenden Quartalen. Das Exportverbot des Tochterunternehmens Acacia Mining und der Hurrikan Irma sind die Hauptgründe. Die Prognose für 2017 ist zwar nur noch mit einem starken vierten Quartal erreichbar, dennoch hat die Aktie … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wende bei Gold und Barrick?

Der Goldpreis ist auf einem guten Weg, den dritten Tag in Folge Kursgewinne zu verzeichnen. Das gab es zuletzt Ende August. Sollte der Arbeitsmarktbericht der USA morgen nicht stärker ausfallen als erwartet, könnte das den Bullen neue Kraft verleihen. Aufgrund des Hurrikans, der die USA im … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold: Kaufsignale voraus

Der Kurs von Barrick Gold konsolidiert. So wie Gold, Silber und alle anderen Minenaktien. Das Erfreuliche in einem Bullenmarkt: Mit Konsolidierungen verdient man Geld, denn hier bieten sich günstigere Kurse und damit attraktive Einstiegsmöglichkeiten. Bis zum Hoch von vor zwei Wochen können mit dem … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick-Tochter: Minen droht das Aus

Wie geht es weiter mit der Barrick-Tochter Acacia Mining? Die drei Minen des in Tansania tätigen Goldproduzenten können nach Konzernangaben nur dann weiter betrieben werden, wenn das Export-Verbot bis Ende des dritten Quartals aufgehoben wird. Sollte dies nicht passieren, müssen Arbeitsplätze auf … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick, Gold und Silber: Darauf kommt es nun an

Gold und Silber generieren Kaufsignale. Gold durchbricht die 1.300 Dollar-Marke und kann sich darüber halten. Silber durchbricht den langfristigen Abwärtstrend und testet diesen erfolgreich von oben. Nur Barrick Gold lässt sich mit einem klaren Kaufsignal noch etwas Zeit. Dafür könnte es beim … mehr