Barrick Gold
- Thomas Bergmann - Redakteur

Barrick Gold: Die Goldbullen zittern - Aktie vor Ausverkauf?

Die Schwäche beim Goldpreis bringt auch die großen Goldproduzenten wie Barrick Gold unter Druck. Die Aktie des Bergbaukonzerns steht unmittelbar vor einem massiven Verkaufssignal.

Am Mittwoch hatte der Kurs deutlich nachgegeben und dabei die Unterstützung bei 17,51 Dollar, dem Tief von April dieses Jahres, unterschritten. Barrick Gold schloss bei 17,18 Dollar und damit hauchdünn über dem Oktobertief von 17,13 Dollar. Im Tagesverlauf hatte die Aktie diese Marke schon unterschritten, sich aber wieder leicht erholt.

Barrick Gold;Chart

Deutlicher Rücksetzer voraus

Nachdem das Chartbild beim Goldpreis nichts Gutes verheißt, droht auch bei Barrick Gold diese Unterstützung zu fallen. Anschließend wäre ein Rücksetzer in den Bereich von 15,50 Dollar wahrscheinlich, wo das Augusttief verläuft. Würde auch dieser Support nicht halten, müssten Anleger mit einem Rückgang auf das Jahrestief bei 13,43 Dollar rechnen.

Short gehen!

Der Chart von Barrick Gold schaut derzeit alles andere als gut aus. Kurzfristig ist mit einer Fortsetzung der mittelfristigen Abwärtsbewegung zu rechnen. Wer sich positionieren will, sollte dies mit einem Short-Zertifikat tun.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Enttäuschung!

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ist nachbörslich um rund 3,5 Prozent eingeknickt. Der Grund: Der Konzern kann mit den Q1-Zahlen nicht überzeugen. Der Gewinn lag im ersten Quartal bei 0,14 Dollar je Aktie – und damit 0,06 Dollar unter den Analystenschätzungen. Auch beim Umsatz … mehr