Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Das 300.000.000-Dollar-Problem

Die Aktie von Barrick Gold hat am gestrigen Dienstag beeindruckende 4,6 Prozent zulegen können. Das Papier des noch weltgrößten Goldproduzenten schickt sich an, das Hoch aus dem Dezember 2018 bei 14,11 US-Dollar in Angriff zu nehmen. Heute kommt die Meldung, dass Barrick Gold ein Problem aus der Welt schaffen konnte. Allerdings kostet diese Lösung 300 Millionen Dollar.

Die 63,9-prozentige Barrick-Tochter Acacia Mining liegt praktisch im Dauerstreit mit der Regierung von Tansania. Der Grund: Acacia betreibt Goldminen in Tansania und die Regierung fühlt sich ungerecht behandelt und wirft Acacia vor, über Jahre hinweg Steuern nicht bezahlt zu haben. Ursprünglich stand ein Betrag im Raum, den nicht einmal Apple ohne weiteres hätte zurückzahlen können. Am Ende musste sich Barrick in die Verhandlungen einschalten, da die Fronten verhärtet waren.

Heute wurde bekannt: Barrick und die Regierung Tansanias haben sich grundsätzlich geeinigt. An dieser Stelle sei aber gesagt: Der Aufsichtsrat von Acacia hat dem Deal noch nicht zugestimmt. Tansania soll 300 Millionen Dollar erhalten, um den Steuerstreit beizulegen. Dazu soll eine Gesellschaft in Tansania gegründet werden, die die Gewinne von den Minen in Tansania im Verhältnis 50:50 zwischen Acacia und der Regierung Tansanias aufteilt.

Der Markt atmet auf. Sowohl die Barrick-Aktie als auch das Papier der in London gelisteten Tochter Acacia Mining (aktuell rund 5 Prozent im Plus) legen zu. Charttechnisch ist die Acacia Mining Aktie damit auch aus ihrem Seitwärtstrend ausgebrochen. Dennoch: Nicht ganz so risikofreudige Anleger sollten lieber auf die Mutter Barrick Gold setzen. Zwar gibt es Spekulationen, Barrick könnte Acacia wieder komplett übernehmen, um einzelne Minen auszulagern. Doch ob und zu welchem Preis dies wirklich geschieht, steht in den Sternen.

Barrick ist sicher eine Aktie, die bei vielen Anlegern im Fokus steht. Doch vor allem in der zweiten Reihe winken höhere Kursgewinne. Das Goldfolio-Depot liegt seit Jahresstart zweistellig prozentual im Plus. Anleger, die von dem neuen Trend bei Gold und Silber profitieren wollen, testen jetzt Goldfolio 13 ausgaben lang für nur 49 Euro. Alle Details: www.goldfolio.de

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Da geht noch was!

Es ist ruhig geworden um den weltgrößten Goldproduzent Barrick Gold. Nachdem es zuletzt praktisch täglich Neuigkeiten bezüglich der feindlichen Übernahme-Offerte für Newmont Mining gegeben hat, hat sich mittlerweile alle sin Wohlgefallen aufgelöst. Keine Übernahme, dafür ein Joint Venture zwischen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Das wäre der Hammer!

Die Meldung liest sich auf den ersten Blick unscheinbar: Der oberste Gerichtshof von Chile hat eine Entscheidung eines Umweltgerichts aufgehoben und an das zuständige Gericht (aber an andere Richter) zurückverwiesen. Es geht darin um Entscheidungen, die die Schließung des umstrittenen … mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Gibt es Zyklen an der Börse? – TSI Wochenupdate

Auf und nieder, immer wieder – Aktie steigen und fallen. Aber gibt es wiederkehrende „Rhythmen“, nach denen sich die Kursverläufe richten und mit deren Hilfe man den Markt „timen“ kann? Einige wissenschaftliche Studien haben sich mit diesem Thema schon einmal befasst. Die Ergebnisse werden in der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Oha, winken hier höhere Gewinne?

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold gerät heute – wenig überraschend – unter Druck. Der Grund liegt auf der Hand: Der Goldpreis gibt deutlich nach. Die Goldbullen mussten die Marke von 1.300 Dollar aufgeben. Das wirkt sich auf die Goldminen aus. Wichtige Minenindices notieren … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: 50-Prozent-Rallye?

Kaum zieht der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold das Übernahmeangebot für die Nummer 2 im Goldsektor zurück, da steigt die Aktie auch wieder. Aus charttechnischer Sicht ist zwar noch nichts gewonnen. Doch es gibt eine wichtige Marke, auf die Anleger achten sollten. Für das Papier von Barrick … mehr