Biotest Vz
- Thomas Bergmann - Redakteur

Aufgepasst! Musterdepotwert vor massivem Kaufsignal

Biotest 20090204

Die Biotest-Vorzüge zählten im ersten Halbjahr 2014 zu den großen Gewinnern am deutschen Aktienmarkt. Mit einem Plus von rund einem Viertel landete die Aktie in den Top-10. In Kürze könnte der nächste Schub anstehen, wenn zum ersten Mal in der Geschichte dreistellige Kurse auf der Kurstafel in Frankfurt aufleuchten. DER AKTIONÄR ist mit einem Hebelprodukt an Bord.

Neuer Anlauf auf das Allzeithoch?

Nachdem die Vorzugsaktien von Biotest im März schon einmal die 100-Euro-Marke ins Visier genommen hatte, könnte in den nächsten Tagen ein zweiter Versuch unternommen werden. Damit verbunden wäre ein massives Kaufsignal, der das Papier in Richtung 110 Euro treiben sollte. Anlass zur Hoffnung gibt der jüngste Ausbruch über die Widerstandsmarke bei 95 Euro. Damit hat das Biotech-Unternehmen ein Kaufsignal generiert und den Weg auf das Allzeithoch bei 98,99 Euro freigeräumt.

Biotest; Chart;

Auch aus Analystensicht sollten dreistellige Kurse machbar sein: Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat zuletzt die Aktie zuletzt auf "Buy" mit einem Kursziel von 109 Euro belassen. Mit Biotest setzen Investoren auf ein dynamisch wachsendes, qualitativ gutes Geschäft, schrieb Analyst Torben Teichler. Zudem habe die diversifizierte Entwicklungs-Pipeline großes Potenzial.

Mit Hebel

DER AKTIONÄR hält einen Ausbruch über das alte Hoch bei 98,99 Euro für sehr wahrscheinlich. Im Anschluss sollte die Biotest-Aktie zügig über die Marke von 100 Euro steigen. Auf Sicht von einem halben Jahr sind Kurse um 110 Euro möglich. Vor diesem Hintergrund hat DER AKTIONÄR einen Mini-Long auf Biotest Vz. (WKN PA2 Y71) in sein Derivate-Musterdepot gekauft.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • mehmet gezer -
    Danke für Empfehlung - % 30 verloren.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: