Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple schlägt Google: 8 Milliarden Dollar ausgezahlt

Wenn es ums Geld geht, ist Apple seinem Konkurrenten Google noch immer klar voraus – zumindest bei mobilen Anwendungen, also Apps. Im Kalenderjahr 2013 hat der Konzern insgesamt acht Milliarden Dollar an seine App-Entwickler ausgezahlt. Google kam trotz deutlich höherer Nutzerzahlen auf lediglich fünf Milliarden Dollar. 

Apples Ökosystem läuft weiterhin deutlich besser als das von Google. Der Konzern hat im vergangenen Jahr die Auszahlungen an die App-Entwickler von vier auf acht Milliarden Dollar verdoppelt. Google kam im gleichen Zeitraum nur auf fünf Milliarden Dollar. 

Eine Milliarde Android-Nutzer

Dieses Ergebnis ist umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass Google mit seinem mobilen Betriebssystem Android mit weltweit rund einer Milliarde Nutzer doppelt so viele hat wie Apple. 

Kaufen, Kursziel 102 Dollar

Apple-Analyst Timothy Arcuri von Cowen and Company geht davon aus, dass Apple den großen Vorsprung gegenüber Google auch zukünftig halten kann: „Wir erwarten, dass Apples Ökosystem für absehbare Zeit das dominierende bleiben wird.“ 

Arcuri empfiehlt die Apple-Aktie weiter zum Kauf. Das Kursziel liegt bei 102 Dollar, was 74,80 Euro entspricht.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Tim Cook will Nvidia und Tesla weichkochen

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Apple-CEO Tim Cook die Autopläne des Konzerns bestätigt. Fokussieren möchte sich die Firma aus Cupertino dabei auf autonome Systeme beziehungsweise Software. Vorbörslich zeigt sich die Apple-Aktie nach einem zweitägigen Kursrutsch deutlich … mehr