Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Kein iPhone 6, keine iWatch, kein Apple-TV – Aktie fällt

Die Überraschung ist ausgeblieben. Apple-Chef Tim Cook hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC zwar wie erwartet zwei neue Betriebssysteme präsentiert, aber keinerlei neue Hardware. Obwohl damit auch nicht unbedingt zu rechnen war, hatten einige Anleger insgeheim doch mit einer Überraschung gerechnet. Entsprechend fällt die Reaktion an der Börse aus, die Aktie von Apple verliert 1,2 Prozent an Wert.

Wie erwartet hat Apple auf der gerade laufenden Entwicklerkonferenz WWDC ein neues MAC OS vorgestellt, sowie das IOS 8, für iPad und iPhone. Dazu gab es noch einige neue Anwendungen, allen voran das „Healthkit“, mit dem sich diverse Fitnessdaten sammeln lassen und das „Homekit“, eine allgemeine Schnittstelle für die Heimautomation.

Kein neues Ding - Aktie verliert

Mit Spannung wurde am Ende der Präsentation darauf gewartet, ob Tim Cook doch noch eine neue Hardware auf dem Hut zaubert, aber er bedankte sich nur kurz und beendete die Vorstellung nach zwei Stunden ohne das „nächste große Ding“.

Die Aktie von Apple kam direkt im Anschluss unter Druck und rutschte bis auf 622,50 Dollar ab. Mittlerweile hat sie sich aber wieder von ihren Tiefstkursen erholt und notiert bei 625,60 Dollar und damit 1,2 Prozent schwächer als am Vortag. Größere Kursausschläge sind im weiteren Handelsverlauf nicht zu erwarten - weder nach unten noch nach oben. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr