WCM
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Spezialisten: WCM baut sich das Milliarden-Imperium

Die Spezialisten der Capital-Depesche halten den jüngsten Kauf der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG für gut. Das auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Unternehmen hat sich 94,9 Prozent am „Gäubodenpark“ in Straubing gesichert. Der Preis dafür beträgt 54,8 Millionen Euro. Davon bezahlt WCM 28 Millionen Euro in Form von zehn Millionen neuen Aktien und übernimmt 25 Millionen Euro an Schulden des Verkäufers.

Dieses knapp 35.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum ist „lediglich“ zu 88 Prozent vermietet. Also hat WCM reichlich Optimierungs- beziehungsweise Wertsteigerungspotenzial gekauft. Nach Aussagen des Vorstands erhöhen sich durch die Transaktion umgehend der innere Wert (Nettoinventarwert; net asset value, AV) und das operative Ergebnis Funds from Operations (FFO) pro Aktie. Gleichzeitig sinkt der Verschuldungsgrad (loan to value, LTV; also der Beleihungsauslauf der ein Quotient aus Darlehensbetrag und Beleihungswert ist und das Beleihungsrisiko darstellen soll). Die Spezialisten der Capital-Depesche urteilen: Die Story von WCM und der Aufwärtstrend des Aktienkurse sind weiter gültig. Anleger sollten die mit einem KGV von 13 für das nächste Jahr bewertete Aktie kaufen und bei 2,45 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

WCM-Gewinn explodiert - Aktie fällt

Der Immobilienkonzern WCM ist in den ersten drei Quartalen 2016 weiter stark gewachsen. Immobilienvermögen, Mieten, Gewinn - alles konnte massiv gesteigert werden. Zudem hat Konzernchef Stavros Efremidis die Ausschüttung einer Dividende bekräftigt. An der Börse reichen diese Aussagen nicht. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: WCM-Kurs dürfte ab jetzt wieder steigen

Börse Online erinnert an die Korrektur im Aktienkurs der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG nach der Rallye im vergangenen und zu Beginn dieses Jahres. Derzeit belasten die Ängste vor einer Zinserhöhung in den USA und sinkenden Beträgen, mit denen die Euro-Notenbanken Anleihen kaufen. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Musterdepotwert WCM ist kaufenswert

Die Platow Börse verweist auf die Ängste vor einer leichten Zinserhöhung in den USA. Höhere Zinsen würden höhere Finanzierungskosten für Immobilien bedeuten und das belastet die Immobilien-Branche auch in Deutschland. Auch der Aktienkurs der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG steht unter Druck. … mehr