Allianz
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Allianz will die Trendwende

Nachdem der Aufwärtstrend der Allianz-Aktie zuletzt ins Stocken geraten ist, gibt es nun eine Kampfansage des Versicherers. Die Allianz will in Deutschland bei der Kundenzahl das Ruder herumreißen und wieder wachsen. "Wir arrangieren uns nicht mit Kundenverlust", sagte der Vorstandschef der Allianz Deutschland AG, Markus Rieß, der Börsen-Zeitung. "Mein Anspruch ist es, dass wir auch im Saldo Kunden gewinnen." In den vergangenen Jahren ging die Zahl der Kunden deutlich zurück. Der seit 2010 an der Spitze der deutschen Sparte des Versicherers stehende Rieß will dies ändern. "Solange wir als deutsche Allianz nicht nachhaltig Kunden gewinnen, kann ich nicht zufrieden sein." Er habe daher sowohl sich als auch seinen Vorstandskollegen ein absolutes Kundenwachstumsziel vorgegeben.

Zuletzt hatte die Allianz-Fondstochter Pimco für Aufsehen gesorgt. Ihr langjähriger Chef Mohamed El-Erian hatte völlig überraschend das Handtuch hingeworfen.

Charttechnisch hat sich die Lage etwas eingetrübt. Große schwarze Kerzen im Candlestick-Chart zeigen das kurzfristig verlorenes Momentum. Trader warten eine Trendumkehr ab. Langfristig orientierte Anleger können weiter auf die günstig bewertete Aktie setzen. Die Bewertung ist angesichts eines KGV von 10 und einer Dividendenrendite von rund vier Prozent attraktiv.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Wie weit kann es noch gehen?

Die Allianz-Aktie hat derzeit einen Lauf. Die Notierung jagt von einem Hoch zum nächsten. Erst gestern markierte der Titel mit 194,29 Euro den höchsten Wert seit mehreren Jahren. Anleger fragen sich nun, wie weit die Aufwärtsbewegung noch gehen kann. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Kein Zukauf, sondern Geldregen?

Allianz-CEO Oliver Bäte ist seit Mai 2015 im Amt. Doch einen großen Zukauf gab es beim europäischen Branchenführer bisher nicht. Stattdessen wurde im laufenden Jahr das erste Aktienrückkauf-Programm der Unternehmensgeschichte gestartet. Das könnte Schule machen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aus für Allianz in Indien ?

Aktionäre der Allianz kommen im Jahr 2017 voll auf ihre Kosten: Die Notierung legte seit Januar rund 29 Prozent zu und schlug damit den Leitindex DAX. Auch in den vergangenen Wochen kannte der Kurs keinen Halt auf dem Weg nach oben. Jetzt berichtet allerdings die Wirtschafts-Woche, der … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Da ist das Ding

Oft wurde an dieser Stelle darüber geschrieben, nun ist es soweit: Der Kurs der Allianz hat ein neues 15-Jahres-Hoch erreicht. Dazu beigetragen haben mehrere Analystenstudien. DER AKTIONÄR erklärt, wie viel Luft die Notierung jetzt noch hat. mehr