Allianz
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Allianz will die Trendwende

Nachdem der Aufwärtstrend der Allianz-Aktie zuletzt ins Stocken geraten ist, gibt es nun eine Kampfansage des Versicherers. Die Allianz will in Deutschland bei der Kundenzahl das Ruder herumreißen und wieder wachsen. "Wir arrangieren uns nicht mit Kundenverlust", sagte der Vorstandschef der Allianz Deutschland AG, Markus Rieß, der Börsen-Zeitung. "Mein Anspruch ist es, dass wir auch im Saldo Kunden gewinnen." In den vergangenen Jahren ging die Zahl der Kunden deutlich zurück. Der seit 2010 an der Spitze der deutschen Sparte des Versicherers stehende Rieß will dies ändern. "Solange wir als deutsche Allianz nicht nachhaltig Kunden gewinnen, kann ich nicht zufrieden sein." Er habe daher sowohl sich als auch seinen Vorstandskollegen ein absolutes Kundenwachstumsziel vorgegeben.

Zuletzt hatte die Allianz-Fondstochter Pimco für Aufsehen gesorgt. Ihr langjähriger Chef Mohamed El-Erian hatte völlig überraschend das Handtuch hingeworfen.

Charttechnisch hat sich die Lage etwas eingetrübt. Große schwarze Kerzen im Candlestick-Chart zeigen das kurzfristig verlorenes Momentum. Trader warten eine Trendumkehr ab. Langfristig orientierte Anleger können weiter auf die günstig bewertete Aktie setzen. Die Bewertung ist angesichts eines KGV von 10 und einer Dividendenrendite von rund vier Prozent attraktiv.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kauft zu: Sonderdividende trotzdem möglich

Die Allianz-Tochter Global Investors (GI) will die US-Investment-Firma Sound Harbor Partners übernehmen, wie die Börsen-Zeitung berichtet. Das Unternehmen ist im Bereich Privatfinanzierungen tätig und wird GI den Weg in den amerikanischen Markt ebnen. Spätestens im März 2017 soll die Integration … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Hier weht frischer Wind

Laut Reuters steht die Allianz kurz vor dem Kauf eines 300 Millionen Euro schweren Windpark-Portfolios. Schon länger versucht der Versicherungsriese durch Investitionen in Alternative Anlagen Rendite zu erwirtschaften. Mit Erfolg. Im konkreten Fall geht es um Windparks des Betreibers PNE Wind, an … mehr