Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Chart-Check Nordex: Wie weit geht die Korrekturbewegung?

Die Verkaufswelle hält an. Auch am Montagmorgen zählt die Nordex-Aktie zu den Verlierern im TechDAX. Freilich kamen zuletzt auch andere Trendwerte wie Grammer, Leoni und auch Dürr verstärkt unter Druck.  Besonders hart erwischte es die Aktie von Nordex.



Gegenwind
Wichtige Unterstützungslinien wurden nach unten durchschlagen. So konnten auch die 100-, 90- und 38-Tage-Linien den Kurs nicht helfen. Auch die horizontale Unterstützung von zehn Euro bot keinen Halt. Die nächste Auffanglinie wartet jetzt bei knapp neun Euro. Hier befindet sich eine stärkere horizontale Unterstützung aus dem Jahr 2013, in Verbindung mit der 200-Tage-Linie.





Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Was ist denn da los?

Die Anleger schöpfen beim gebeutelten Windkraftanlagen-Konzern Nordex offenbar neue Hoffnung. Am Freitag ist die Nordex-Aktie mit einem Kursplus von mehr als fünf Prozent bester Wert im TecDAX. Was steckt dahinter? mehr