Airbus
- Marion Schlegel - Redakteurin

Airbus: Aktie zu billig – Analysten mit klarer Kaufempfehlung

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Airbus nach Zahlen zum ersten Quartal von 57 auf 59 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Kennziffern des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns seien positiv ausgefallen, schrieb Analyst Chris Hallam in einer Studie vom Donnerstag. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen für die Jahre 2014 bis 2016 erhöht. Zudem sei die Aktie im Branchenvergleich trotz des verbesserten Wachstumsausblicks unterdurchschnittlich bewertet.

Investiert bleiben

Die Unterstützungszone bei 48,00 Euro konnte verteidigt werden. Mit den jüngsten starken Zahlen im Rücken dürfte die Airbus-Aktie wieder den Kurs in Richtung Rekordhoch aufnehmen. Investierte Anleger bleiben weiter dabei. Auch für einen Neueinstieg ist es nicht zu spät. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet weiterhin 62,00 Euro. Ein Stopp bei 42,80 Euro sichert die Position nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Airbus: Vollständiges Scheitern? Ach, woher!

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf einen Artikel von Spiegel Online, wonach die Bundeswehr erstmals über ein Scheitern des gesamten Rüstungsprojekts Transportflugzeug A400M diskutiere. Ein Sprecher von Airbus sagte der Presseagentur dpa: Ein solcher Schritt stehe in den Gesprächen mit … mehr