Disney
- Maximilian Völkl

Walt-Disney-Aktie stürzt ab: Einstiegschance für Mutige

Große Enttäuschung herrscht bei den Anlegern des Medienkonzerns Walt Disney. Kurz nach Börsenstart in den USA notiert die Aktie knapp neun Prozent im Minus. Ursache des Kurssturzes sind die Zahlen zum zweiten Quartal. Zum ersten Mal seit zwei Jahren wurden die Umsatzprognosen der Experten verfehlt.

Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Erlöse nur um 5,1 Prozent auf 13,1 Milliarden Dollar. Ebenfalls negativ: Walt Disney blickt nun vorsichtiger auf die Gewinnentwicklung im Geschäft mit Kabelfernsehen. Da hilft auch der Rekordgewinn von 2,48 Milliarden Dollar, ein Plus von elf Prozent, nicht, um die Anleger zufrieden zu stellen.

Trotz der Probleme bleibt Walt Disney allerdings ein spannendes Unternehmen. Dank alter Kinohits verdient der Konzern noch immer kräftig an der Vermarkung der bekannten Charaktere. Zudem zahlt sich die Produktion weniger, dafür vermarktungsträchtiger Filme wie „Avengers: Age of Ultron“ zunehmend aus. Im Filmgeschäft legten die Erlöse im zweiten Quartal entsprechend deutlich um 13 Prozent zu. Mit dem neuen „Star Wars“-Film soll Ende des Jahres auch bereits der nächste potenzielle Hit anlaufen, an den hohe Erwartungen geknüpft sind.

Aktie bleibt spannend

Der Hype um „Star Wars“ dürfte dafür sorgen, dass Walt Disney bis zum Jahresende im Gespräch bleibt. Umsatz und Gewinn sollten auch in Zukunft weiter sprudeln. Der US-Titel bleibt deshalb trotz des Rücksetzers interessant. Zudem hat die massive Unterstützung bei 110 Dollar gehalten. Trader können mit engem Stopp einsteigen.

(Mit Material von dpa-AFX)


Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Das ist die Börse

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: