Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Update Barrick Gold: Aktie bricht ein

Vorbörslich hat die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold kaum auf die heute vorgelegten Zahlen reagiert. Doch kurz nach Handelsauftakt in Nordamerika geriet das Papier schwer unter Beschuss. Die Aktie knickt aktuell rund fünf Prozent ein. Zwar gab es einen Gewinneinbruch im Vergleich mit dem Vorjahr, doch der war von Analysten so erwartet worden.

Barrick Gold hatte heute vorbörslich einen bereinigten Gewinn von 0,06 Dollar je Aktie gemeldet und damit die Analystenschätzungen punktgenau getroffen. Sieht man sich die Zahlen des noch nicht bereinigten Gewinns/Verlusts an, dann sieht man, dass Barrick 1,02 Dollar je Aktie verloren hat. Daran scheint sich der Markt aktuell zu stören. Doch kommt das wirklich überraschend?

Unbelasteter Start

Seit Anfang des Jahres wurde aus Barrick Gold und Randgold ein Unternehmen – die neue Barrick Gold. Seit Anfang des Jahres hat Barrick Gold einen neuen CEO. Sein Name: Mark Bristow, ehemaliger Chef von Randgold Resources. Mit anderen Worten: Wir sehen bei Barrick Gold so etwas wie einen Neustart. Ehrlich gesagt: Es ist nicht so verwunderlich, dass man in die letzte Bilanz der alten Barrick Gold alles an Abschreibungen packt, was es an Abschreibungen gibt, um dem neuen Konzern und vor allem dem neuen CEO einen möglichst unbelasteten Start zu gewährleisten. Und das hat Barrick auch getan.

Quelle: Barrick Gold

DER AKTIONÄR sieht in der Reaktion des Marktes auf die Zahlen eine Überreaktion. Barrick hat einiges bereinigt und Mark Bristow soll möglichst ohne Altlasten seinen Job antreten. Es kursieren auch Gerüchte, wonach der Abschlag beim Kurs heute darauf zurückzuführen ist, dass Barrick beim Umsatz enttäuscht hat. Das ist wenig überzeugend: Die Produktionszahlen waren bereits bekannt. Insofern konnte sich jeder den Umsatz annähernd ausrechnen. Sicherlich war der erzielte durchschnittliche Goldpreis vielleicht etwas tiefer als erwartet. Doch al Argument für einen Abschlag von über fünf Prozent taugt das nicht. Mutige Anleger sehen in dem Rücksetzer eine Kaufchance.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Platzt der Newmont-Goldcorp-Deal?

Es wird immer enger für die geplante Übernahme von Goldcorp durch Newmont Mining. Nachdem Ende vergangener Woche bereits Paulson & Co bekannt gegeben hat, dass man einen solchen Zusammenschluss nicht unterstützen werde, springt jetzt ein weiterer Großaktionär Paulson zur Seite: VanEck erklärte, man … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Da geht noch was!

Es ist ruhig geworden um den weltgrößten Goldproduzent Barrick Gold. Nachdem es zuletzt praktisch täglich Neuigkeiten bezüglich der feindlichen Übernahme-Offerte für Newmont Mining gegeben hat, hat sich mittlerweile alle sin Wohlgefallen aufgelöst. Keine Übernahme, dafür ein Joint Venture zwischen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Das wäre der Hammer!

Die Meldung liest sich auf den ersten Blick unscheinbar: Der oberste Gerichtshof von Chile hat eine Entscheidung eines Umweltgerichts aufgehoben und an das zuständige Gericht (aber an andere Richter) zurückverwiesen. Es geht darin um Entscheidungen, die die Schließung des umstrittenen … mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Gibt es Zyklen an der Börse? – TSI Wochenupdate

Auf und nieder, immer wieder – Aktie steigen und fallen. Aber gibt es wiederkehrende „Rhythmen“, nach denen sich die Kursverläufe richten und mit deren Hilfe man den Markt „timen“ kann? Einige wissenschaftliche Studien haben sich mit diesem Thema schon einmal befasst. Die Ergebnisse werden in der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Oha, winken hier höhere Gewinne?

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold gerät heute – wenig überraschend – unter Druck. Der Grund liegt auf der Hand: Der Goldpreis gibt deutlich nach. Die Goldbullen mussten die Marke von 1.300 Dollar aufgeben. Das wirkt sich auf die Goldminen aus. Wichtige Minenindices notieren … mehr