United Internet
- Thomas Bergmann - Redakteur

United Internet mit Mega-Kaufsignal - Derivate-Depot setzt den Turbo an!

Das positive Votum des griechischen Parlaments zu den Reformvorschlägen der internationalen Geldgeber hält den DAX am Donnerstag auf Trab. Der deutsche Leitindex gewinnt am Nachmittag rund 200 Punkte auf ein neues Mehrwochenhoch. Noch besser sieht es im TecDAX aus, der mit 1.500 Zählern ein frisches Mehrjahreshoch markiert hat. Eines der Schwergewichte im Technologieindex, United Internet, ist sogar auf einen historischen Höchststand geklettert.

Positive Nachwirkungen

United Internet profitiert weiterhin von den jüngsten Meldungen. Wie DER AKTIONÄR berichtete, übernimmt das Unternehmen den polnischen Webhoster home.pl. Darüber hinaus wird ein Börsengang der Sparte Business Applications ins Auge gefasst.

Charttechnisch betrachtet steht beim TecDAX-Konzern Großes an. Sollte der bisherige Widerstand von 44,95 Euro nachhaltig überwunden werden, kann es sehr schnell bis 50 Euro nach oben gehen. Durch den Ausbruch aus der Seitwärtsrange zwischen 38,20 und knapp 45 Euro ergibt sich ein rechnerisches Kursziel von rund 52 Euro.

Turbo im Depot

DER AKTIONÄR hat in Antizipation eines Ausbruchs einen Turbo-Optionsschein in sein Derivate-Musterdepot gekauft. Der Schein hebelt die Performance von United Internet mit dem Faktor 3. Mehr Details finden AKTIONÄR-Leser hier.


Unser Buchtipp des Tages: Auch Sie haben das Zeug zum Börsengenie!

Auch Sie haben das Zeug zum Börsengenie

Autor: Greenblatt, Joel
ISBN: 9783938350195
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 29.06.2007
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier
Um immer auf dem Laufenden über unsere Bücher zu bleiben, folgen Sie uns doch auch auf Facebook!

Mit diesem Buch wurde Joel Greenblatt bei US-Hedgefondsmanagern zum Kultautor. Deutschen Lesern ist er vor allem durch seinen Bestseller "Die Börsen-Zauberformel" bekannt. Top-Hedgefondsmanager Greenblatt ist Gründer der Investmentgesellschaft Gotham Capital. Über mehr als zehn Jahre hinweg erzielte er eine jährliche Rendite von mehr als 50 Prozent. War "Die Börsen-Zauberformel" ein Börsen-buch, das auf Einsteiger abzielte, so ist sein Erstlingswerk auch für seine Kollegen gedacht. Diese nahmen es mit Begeisterung auf. "Auch Sie haben das Zeug zum Börsengenie" ist ein praktischer und umsetzbarer Leitfaden für mehr Erfolg an der Börse. Greenblatt liefert die Beispiele, das Hintergrund-wissen und die nötigen Methoden für die erfolgreiche Umsetzung. Wenn Sie den Markt schlagen wollen, ist dieses Buch Pflichtlektüre. Wenn Sie zum Börsengenie werden wollen, dann sehen Sie es als Ihre ganz persönliche Schatzkarte, die Sie zu den geheimen Verstecken der Börsengewinne führt, nach denen Sie schon immer gesucht haben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Bianca Wirth | 0 Kommentare

United Internet unter Strom

United Internet, bekannt für Marken wie 1&1 und web.de und gmx.de, will sich jetzt auch als Stromanbieter etablieren. Den Strom produziert United Internet nicht selbst, sondern kauft unter dem Namen 1&1 Energy an der Leipziger Strombörse ein. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Und United Internet wächst doch

Focus Money hält den Kursrutsch bei United Internet für überzogen. Das ergebe die Chance, so billig einzusteigen wie lange nicht. Der Grund für die Abstrafung sind Abschreibungen in Höhe von 225 Millionen Euro auf den Anteil von 8,3 Prozent, den United Internet an Rocket Internet hält. Zudem … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Bankhaus Lampe hat bei United Internet unrecht

Focus Money nennt Rocket Internet einen Rohrkrepierer. Das Unternehmen ist vor knapp zwei Jahren zu einem Kurs von 42,50 Euro je Aktie an die Börse gegangen. Heute kostet ein Anteil weit weniger als die Hälfte. United Internet besitzt 8,3 Prozent der Rohrkrepierer-Aktien und damit einen triftigen … mehr