Unicredit
- Thorsten Küfner - Redakteur

Unicredit: Wird die DAB Bank verkauft?

Die Unicredit steht Pressemeldungen zufolge offenbar vor dem Verkauf der Direktbanktochter DAB Bank. Wie das Wall Street Journal auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, ist bereits die US-Investmentbank Morgan Stanley mit der Prüfung von Optionen beauftragt. Dazu zähle auch ein Verkauf der DAB Bank.

Eine Sprecherin der HypoVereinsbank (HVB) sagte auf Anfrage: "Marktgerüchte kommentieren wir nicht. Grundsätzlich analysieren wir als Bank laufend unsere Beteiligungen. Dazu gehört es auch, strategische Optionen zu prüfen - einschließlich möglicher Zukäufe und Verkäufe."

Aktie läuft und läuft

Indes hat die Aktie der Unicredit in den vergangenen Handelstagen weiter zulegen können. Momentum und Charttechnik sprechen weiterhin klar für die Aktie, die allerdings mit einem 2014er-KGV von 20 längst kein Schnäppchen mehr ist. Einen Neueinstieg sollten daher nur mutige Anleger in Betracht ziehen. Bereits investierte Anleger sollten weiterhin dabeibleiben und sich an den Kursgewinnen erfreuen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: