Under Armour A
- Jochen Kauper - Redakteur

Under Armour-Aktie: Adidas kann nicht mehr Schritt halten

Under Armour-Chef Kevin Plank ist für sein loses Mundwerk bekannt. Zuletzt ist er allerdings etwas über das Ziel hinausgeschossen, als er Adidas als seinen wohl „dümmsten Wettbewerber“ bezeichnete. Sei es drum. Under Armour baut sein Geschäft immer weiter aus. Vor wenigen Tagen gab der US-Sportartikelhersteller den Zukauf zweier Fitness-Apps für 500 Millionen Dollar bekannt.

Neue Studien

 

Im Anschluss daran hat die Deutsche Bank ihr Kursziel von 78 auf 82 Dollar erhöht. Noch weiter geht Canaccord Adams. Die Bank mit Sitz in Toronto erhöhte das Ziel für Under Armour auf 97 Dollar.

 

Kaufen

 

Die Under Armour-Aktie bahnt sich indes weiter ihren Weg nach oben. Investoren springen auf den fahrenden Zug auf! Das Papier wird in den nächsten Wochen weitaus besser als Adidas abschneiden.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Under-Armour-Aktie: Dank Curry keine Katastrophe

Under Armour hat die Zahlen fürs zweite Quartal vorgelegt. Die Bilanz hat die Börsianer und Analysten trotz gesunkener Einnahmen nicht schockiert. Die Aktie des amerikanischen Sportartikelherstellers fiel vorbörslich zwar um knapp vier Prozent, konnte sich zur Handelseröffnung aber auf über zwei … mehr