CHINA BIOL.PRODS ...
- Michel Doepke - Redakteur

Übernahmeschlacht um China Biologic Products – das müssen Sie wissen

Der Verfall des Renminbi hat sich auch im AKTIONÄR China Biotech Index bemerkbar gemacht. Zwei Drittel der Indexmitglieder notieren schließlich in der chinesischen Heimatwährung – die teils scharfen Korrekturen der Aktien haben diesen demnach massiv belastet. Doch es gibt auch positive Entwicklungen unter den 15 Indexmitgliedern: Dazu zählt China Biologic Products.

Übernahmeschlacht um "chinesische Biotest"

DER AKTIONÄR hatte bereits an dieser Stelle über ein Übernahmeangebot für China Biologic von CITIC Capital Holdings zu 110 Dollar je Aktie (potenzielles Transaktionsvolumen von 3,65 Milliarden Dollar) berichtet. Nun schaltet sich eine weitere Investorengruppe ein: Das Konsortium aus David Gao, GL Capital, der Bank of China und CHD Investments packt acht Dollar oben drauf und bietet 118 Dollar pro Papier. Dies entspricht einem Gegenwert von 3,9 Milliarden Dollar für China Biologic Products.

Spannend: David Gao ist Ex-CEO von China Biologic und wurde erst vor rund zwei Wochen aus "triftigen Gründen" vor die Tür gesetzt. Nun geht Gao in die Offensive und will das Unternehmen selbst aufkaufen mit einem Aufschlag von 30 Prozent. Die Börse ist (noch) nicht von der Offerte überzeugt. Im gestrigen Handel verbuchte die Aktie lediglich ein Kursplus von gut acht Prozent auf 100 Dollar.

Dass China Biologic Products bei Investoren hoch im Kurs steht, verwundert nicht. Die Chinesen haben sich auf biopharmazeutische Produkte auf Blutplasma-Basis spezialisiert (ähnlich wie die deutsche Biotest, die sich ebenfalls in chinesischer Hand befindet). Dabei handelt es sich um ein gut skalierbares Geschäftsmodell mit hohen Margen. Seit Jahren trumpft China Biologic Products mit EBITDA-Margen jenseits der 40 Prozent auf. Unter dem Strich verbleiben Nettomargen von rund 30 Prozent.

Das letzte Wort ist nicht gesprochen

Auf der gestrigen Schlusskursbasis von exakt 100 Dollar beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 gerade einmal 22. Gut möglich, dass erneut ein Gegenangebot von CITIC Capital abgegeben wird. Egal wer den Zuschlag erhält: Profitieren werden die Aktionäre von China Biologic Products, aber auch Anleger, die beim AKTIONÄR China Biotech Index engagiert sind. Der Rücksetzer durch die Renminbi-Schwäche eröffnet nicht investierten Anlegern eine Einstiegschance beim Index.

Hinweis auf potenzielle Interessenskonflikte:

flatex ist eine Marke der FinTech Group Bank AG, die eine 100-%-Tochter der FinTech Group AG ist. Der Herausgeber hält unmittelbar über eine Beteiligung Anteile an der FinTech Group AG. Die FinTech Group Bank AG erhält für ihre Leistungen Gebühren von Morgan Stanley & Co. International plc.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: