Twitter
- Stefan Limmer - Redakteur

Twitter mit Umsatzsprung – Aktie explodiert

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat am Donnerstagabend die Zahlen für das vierte Quartal vorgelegt. Zwar verbuchte der Konzern einen Verlust von über 125 Millionen Dollar und die Nutzerzahl konnte nur um vier Millionen gesteigert werden, der Umsatzsprung um über 30 Prozent überzeugte jedoch die Markteilnehmer. Nachbörslich legte die Aktie um mehr als elf Prozent zu.

Der Umsatzanstieg auf 479 Millionen Euro bei kaum gewachsener Nutzerzahl könnte bedeuten, dass die Werbemaschine in Schwung kommt. Erst kürzlich schloss Twitter mit Google eine Vereinbarung, wonach Tweets direkt in der Google-Suche auftauchen. Dadurch wird die Reichweite von Twitter deutlich erhöht, da die Kurznachrichten auch für Menschen sichtbar werden, die keine Nutzer des Dienstes sind.

Für das laufende Quartal prognostiziert Twitter einen Umsatz zwischen 440 und 450 Millionen Dollar. Auch das Wachstum der Nutzerzahlen werde sich wieder auf 13 bis 16 Millionen beschleunigen, hieß es. Die Wachstumsdelle im zurückliegenden Vierteljahr führte Twitter unter anderem auf Probleme mit einer neuen Version von Apples iPhone-Betriebssystem zurück. Insgesamt hatte der Kurznachrichtendienst zum Jahreswechsel 288 Millionen aktive Nutzer. Innerhalb des vergangenen Jahres kamen insgesamt 47 Millionen hinzu.

Kein Kauf

Von der positiven Gesamtmarktstimmung der vergangen Wochen konnte Twitter jedoch nicht profitieren. Mit dem Kursplus hat sich die charttechnische Situation aufgehellt, die Verkaufsempfehlung bleibt jedoch bestehen.

 

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitters Alleinstellungsmerkmal ist große Chance

Twitter ist unter den sozialen Netzwerken noch immer eine Macht. Die Nutzerzahlen wachsen zwar nur noch leicht (1,3 Prozent) – sind aber weiterhin beeindruckend. 317 Millionen monatliche Nutzer, täglich mehr als eine halbe Milliarde Tweets und rund 83 Prozent aller Spitzenpolitiker sind auf der … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Salesforce ist raus – Twitter bricht ein

Twitter ist nach wochenlangen Spekulationen über eine mögliche Übernahme wieder auf sich allein gestellt. Der SAP-Rivale Salesforce, der als letzter potenzieller Käufer für den schwächelnden Kurznachrichtendienst galt, zog sich laut Salesforce CEO Marc Benioff aus den Gesprächen zurück. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitter: Letzte Chance Video

Twitter Gründer Jack Dorsey sucht nach Wegen, das langsame Wachstum anzukurbeln. Er setzt dabei stark auf die Einbindung von Videoinhalten. So werden bereits Donnerstags-Spiele der Football-Liga NFL bei Twitter übertragen. mehr