DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Trump sei Dank - DAX schnuppert an der 12.700

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet US-Präsident Donald Trump den Märkten neues Leben einhaucht. Heute ist das so. Mit der Vorstellung seiner geplanten Steuerreform hat Trump für mehr Zuversicht unter den Anlegern gesorgt. Die Hoffnung der Investoren besteht darin, dass die US-Wirtschaft im Zuge der Reform deutlich an Kraft gewinnt und damit die Unternehmensgewinne steigen. Der DAX nimmt jedenfalls den Schwung der Wall Street auf und überwindet eine wichtige Hürde.

Auf rund ein Prozent schätzen Experten die Wirtschaftsleistung, die die Steuerreform Trumps zusätzlich bringen könnte. Das ist gewaltig und hätte positive Auswirkungen auf die Ertragschancen der US-Konzerne, aber auch ausländischer Firmen. An der Börse werden diese Pläne mit Wohlwollen aufgenommen, auch wenn der Weg zur Reform steinig sein wird. Trump scheiterte ja schon mit der Abschaffung von Obamacare und auch die Mauer zu Mexiko steht noch nicht.

Neues Kaufsignal

Der DAX notiert zur Stunde im Bereich von 12.700 Punkten und damit über dem Widerstand bei 12.676 Zählern. Kann er das bis zum Tagesschluss halten, wäre das ein solides Kaufsignal. Im Anschluss hätte er kaum Gegenwehr bis zum Rekordhoch bei 12.951 Punkten. Lediglich bei 12840 Zählern wartet ein kleinerer Widerstand.

+++ NEU +++

Sehen Sie den "DAX-Check" ab sofort täglich um 9:30 Uhr live auf der Facebook-Seite des AKTIONÄR beziehungsweise bei DER AKTIONÄR TV.

+++

Entsprechend gut entwickelt sich der empfohlene DAX Turbo-Long (WKN DGR0NZ; Empfehlungskurs: 7,97 Euro). Der Schein hatte heute Vormittag schon Kurse von über elf Euro gesehen. Wie man sich im aktuellen Umfeld verhält und wo die wichtigen Marken liegen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Jamaika am Ende - DAX-Hausse auch?

Die Freien Demokraten haben unerwartet die Jamaika-Verhandlungen platzen lassen und damit die Börsen in Aufruhr versetzt. Vor Handelseröffnung auf Xetra ist der DAX unter die Marke von 12.900 Punkten abgetaucht. Die Umkehrformation, die der deutsche Leitindex zuletzt ausgebildet hatte, ist damit … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Bitcoin-Investoren im Rausch

7.500 US-Dollar - sind wir an einem Punkt angelangt an dem niemand mehr ernsthaft damit rechnet, dass der Bitcoin fallen wird. "Selbst wenn er jetzt um die Hälfte einbräche, wäre das nur die nächste "gesunde" Korrektur, bevor die Kurse wieder auf neue Hochs explodieren. Die Erfahrung aber zeigt, … mehr
| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Erholungsmodus: Gelingt das Umkehrsignal?

Am Vortag drohte der DAX völlig den Halt zu verlieren. Zeitweise schlug der deutsche Leitindex bei 12.850 Punkten auf und damit unterhalb einer wichtigen Unterstützungszone. Doch im Tagesverlauf legte der Blue-Chip-Index ein klassisches Reversal aufs Parkett, das heute fortgeführt wird. Hält sich … mehr