Salzgitter
- Maximilian Völkl

Salzgitter-Aktie: Die Bullen bleiben am Ruder

Am Donnerstag zählt die Salzgitter-Aktie zu den stärksten Werten im MDAX. Der Stahlkonzern setzt damit seine starke Performance seit Jahresbeginn fort. Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn liefert eine aktuelle Studie von Kepler Cheuvreux neuen Schwung.

Analyst Bernd Laux zeigt sich extrem bullish für Salzgitter. Er hat die Aktie auf die Empfehlungsliste der deutschen „Top Picks“ gesetzt – nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Tage wird dafür K+S gestrichen. Das Papier des Stahlkonzerns sei seine überzeugendste Kaufempfehlung in der Branche, so Laux. Salzgitter wäre der größte Profiteur einer Einführung von Strafzöllen gegen flachgewalzte Erzeugnisse aus China.

Hintergrund der möglichen Strafzölle sind Dumping-Vorwürfe gegen China und Russland. Auch wenn Salzgitter-Chef Heinz-Jörg Fuhrmann noch skeptisch für die weitere Entwicklung der Stahlbranche bleibt: Salzgitter steht nach schwierigen Jahren vor dem Turnaround. Auch charttechnisch hat sich das Bild nach vielen Problemen gewandelt. Seit Beginn des laufenden Jahres zeigt der Trend kontinuierlich nach oben.

Gute Aussichten

Salzgitter ist inzwischen wieder interessant für Anleger geworden. Der TSI-Depot-Wert zählt 2015 zu den Top-Performern. Dank der starken Wirtschaftsentwicklung dürfte sich der konjunktursensible Titel auch im zweiten Halbjahr gut entwickeln. DER AKTIONÄR bleibt bullish mit einem Kursziel von 42 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: