Continental
- Maximilian Völkl

Top-Gewinner Continental: Eine neue Rallye?

Der Automobilzulieferer Continental zählt diese Woche zu den stärksten Werten im DAX. Mit rund acht Prozent Plus attackiert der Highflyer des Jahres 2013 den Abwärtstrend der vergangenen Wochen. Für Anleger stellt sich die Frage: Ist der Beginn einer neuen Rallye gekommen? Oder entpuppt sich die Erholung als Bullenfalle?

Seit dem Allzeithoch Anfang März zeigt der Trend bei Continental nach unten. Die Aktie hat zu Beginn der Woche die massive Unterstützung bei rund 155 Euro getestet. Diese Marke hielt den Attacken der Bären jedoch stand. Inzwischen notieren die Papiere des Reifenherstellers nur noch knapp unterhalb des Abwärtstrends.

Potenzial vorhanden

Sollte der Sprung über die 170-Euro-Marke nachhaltig gelingen, würde die Aktie dementsprechend ein neues charttechnisches Kaufsignal generieren. Die Analysten sind ebenfalls weiterhin optimistisch gestimmt. Ihr durchschnittliches Kursziel liegt bei 187,39 Euro und damit deutlich über dem aktuellen Niveau. Mit einem 2014er-KGV von 13 ist Continental zudem noch nicht zu teuer bewertet.

Top-Pick

Der DAX-Konzern ist nach wie vor sehr stark aufgestellt. Gelingt nun der charttechnische Ausbruch, ist eine neue Rallye durchaus möglich. Das Unternehmen gehört am deutschen Aktienmarkt deshalb nach wie vor zu den interessantesten Investments. Das langfristige Kursziel liegt bei 220 Euro. Ein Stopp bei 150 Euro unterhalb der wichtigen Unterstützung sichert die Position ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental überzeugt– Aktie geht in die Knie

Getrieben vom starken Reifengeschäft hat Continental seine Prognose für 2016 abermals erhöht. Und dennoch geht die Aktie in die Knie. Der Umsatz wuchs im zweiten Quartal um 1,6 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg um knapp sechs Prozent auf 1,25 Milliarden … mehr