Facebook
- Benedikt Kaufmann

Top 10 Apps des Jahres

Die großen Internet-Firmen dominieren auch das mobile Internet. Facebook, Google und Amazon – alle finden sich in den zehn erfolgreichsten Apps des Jahres wieder.

Laut den Marktforschern von Nielson ist Facebook die meistgenutzte Smartphone App. Im Jahresverlauf 2016 nutzten durchschnittlich rund 146 Millionen Menschen jeden Monat die Facebook-App. Auch den zweiten Platz belegt Facebook mit seinem Messenger. Dass der Messenger schneller wächst als die Facebook-App, ist den Investitionen in Live-Video, Nachrichten-Bots und der Einbindung von Unternehmen zu verdanken. Geschlagen wird der Messenger aber vom Facebook-Hit dieses Jahres – Instagram.

Google verfügt über die meisten Nutzer innerhalb der Top 10. Mit YouTube, Google Maps, Google Search, Google Play und Gmail ist der US-Konzern gleich fünf Mal in der Liste vertreten. Die Apps haben für den Nutzer einen Mehrwert und sammeln gleichzeitig die für Googles Werbekunden so wichtigen Daten.

Den höchsten Zuwachs im Vorjahresvergleich kann die Amazon-App aufweisen. Satte 43 Prozent konnte die Shopping-App zulegen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Riesen-Chance dank Instagram

Das Internet bewegt sich schnell – ebenso schnell wie seine Nutzer. Entspricht eine Plattform nicht mehr dem Zeitgeist, ziehen die Nutzer weiter. Ein Phänomen, vor dem sich auch ein Gigant wie Facebook in Acht nehmen muss. Anleger können jedoch entspannt bleiben, denn dank Instagram ist man fit für … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebooks Problem – Zuckerbergs Lösung

Facebook hat ein latentes Problem. Der bekannte Facebook-Bär Brian Wieser von Pivotal Research beschreibt es so: „Die Märkte schauen nur auf das weitere Kurspotential ohne die Wachstumsrisiken zu beachten. Digitale Werbung rückt jedes Jahr näher an den Punkt heran, an dem der Markt übersättigt … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook attackiert YouTube

Lange hat sich Facebook bemüht Videos zu etablieren – jetzt scheint der Konzern ein Zwischenziel erreicht zu haben: Facebook wird bald seinen Video-Tab umgestalten. Der neue Tab soll „Watch“ heißen und erstmals exklusive Inhalte bieten. mehr