TomTom
- Maximilian Völkl

TomTom-Kaufsignal: Mit Übernahme zum Autonomen Fahren

Der Turnaround bei der TomTom-Aktie setzt sich fort. Nach schwierigen Jahren baut der niederländische Karten- und Navigationsspezialist sein Geschäft nun wieder aus. Am Donnerstag hat der Konzern bekannt gegeben, dass Location Navigation übernommen wurde. Vor allem der australische Markt rückt damit vermehrt in den Fokus. Die Aktie reagiert sehr positiv.

 

„Mit dieser Akquisition verstärken wir unser weltweites Kartenangebot für Automotive und lizenzierte Kunden“, so TomTom-Manager Charles Cautley. Dank der hohen Qualität von Location Navigation können sehr detaillierte Karten von Australien in das Portfolio aufgenommen werden. Kunden sollen von den Real-Time-Karten laut Cautley vor allem in den Bereichen Autonomes Fahren und Internet der Dinge profitieren.

Kaufsignal

Jahrelang hatte TomTom mit dem rückläufigen Geschäft mit klassischen Navigationssystemen zu kämpfen. Durch die zunehmende Kooperation mit Autoherstellern wie Volkswagen ist dem Konzern inzwischen allerdings die Trendwende gelungen. Auch charttechnisch hat sich das Bild deutlich aufgehellt. Die Aktie notiert derzeit knapp unter dem Hoch bei 7,87 Euro. Nachdem die Unterstützung bei sieben Euro gehalten hat, wurde nun der kurzfristige Abwärtstrend überwunden. Das neue Kaufsignal dürfte den Titel weiter beflügeln.

Gutes Investment

Der Turnaround und die Bewertung sprechen für die Aktie. Durch die Kooperation mit den Autobauern treibt auch nach wie vor eine latente Übernahmefantasie den Titel an. TomTom ist für Anleger deshalb wieder zu einem attraktiven Investment geworden. Bereits in Ausgabe 11/2015 hat DER AKTIONÄR ausführlich über den Konzern berichtet. Das Kursziel lautet weiterhin 12,00 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Pokemon-Go-Hype: Chance für TomTom?

Wer mit der App Pokekom Go durch die Parks und Straßen streift, ist immer wieder überrascht, wie genau die Umgebung angezeigt wird. Zu verdanken ist dies dem Nintendo-Partner Google Maps, welcher das Kartenmaterial zur Verfügung stellt. Neben Google sind auch Nokia Here und die niederländische … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Megatrend Auto 2.0: TomTom mit Übernahme!

Die TomTom-Aktie gehörte zu den Top-Performern im Jahre 2015. Zum Jahresende stand ein Jahresplus von über 120 Prozent zu Buche. Gleich am ersten Handelstag im neuen Jahr meldete TomTom eine Übernahme des polnischen Flottenmanagementunternehmens Finder. Trotz der starken Marktturbulenzen notiert … mehr