Tesla
- Alfred Maydorn - Redakteur

Tesla überrascht mit Verkaufszahlen – Aktie mit Kurssprung am Ostermontag?

Der amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla hat am Karfreitag gleich doppelt überrascht. Zum einen ist es ungewöhnlich, dass ein Unternehmen an einem Feiertag Absatzzahlen veröffentlicht. Zum anderen lagen die Verkaufszahlen deutlich über der eigenen Prognose. Der Aktie, die seit Jahresbeginn um rund 14 Prozent nachgab, könnte am Montag ein Kurssprung bevorstehen.

Tesla hat erstmals in seiner noch jungen Firmengeschichte vorab über seine Verkaufszahlen informiert. Das Unternehmen teilte am Karfreitag mit, dass man im ersten Quartal des laufenden Jahres 10.030 Fahrzeuge ausgeliefert hat und damit 55 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit wurde die eigene Prognosen von 9.500 Autos klar übertroffen.

Im vierten Quartal 2014 gab es noch eine Enttäuschung, als Tesla mit 9.834 ausgelieferten Fahrzeugen die eigene Prognose verfehlt hatte. Am Tag nach der Bekanntgabe dieser Zahlen am 11. Februar stürzte die Aktie von Tesla daraufhin um neun Prozent ab. Jetzt ist mit einer umgekehrten Reaktion zu rechnen. Diese könnte bereits am Ostermontag erfolgen, da in den USA kein Feiertag ist und die Börsen im Gegensatz zu Deutschland geöffnet sind.

Neuer Schwung durch Model X?

Trotz der guten Verkaufszahlen zum Jahresauftakt bleibt es für Tesla eine Herausforderung, die für 2015 angepeilten Verkaufszahlen von 55.000 zu erreichen, die im Vergleich zu den 31.655 des Vorjahres einen Zuwachs um 74 Prozent bedeuten würden. Hier wird entscheidend sein, wie sich der neue Elektro-SUV „Model X“ verkaufen wird, der in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen soll.

Ende der Korrekturphase?

Die Aktie von Tesla hat in den vergangenen Monaten konsolidiert und seit Jahresbeginn an der Wall Street 14 Prozent an Wert verloren. Im Vergleich zum im September 2014 erreichten Allzeithoch von 291 Dollar belaufen sich die Abschläge auf 34 Prozent. Die guten Zahlen könnten nun ein Ende der Korrekturbewegung markieren und für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung sorgen. 

Tesla im neuen E-Mobility-Depot

Tesla ist eine von 5 Aktien im neu aufgelegten E-Mobility-Depot. In einer achtseitigen Studie „Elektroautos starten durch – mit diesen Aktien verdienen Sie mit!“ werden alle Aktien und ihr Kurspotenzial vorgestellt. Die Studie kann ab sofort zusammen mit einem 3-Monats-Abo des maydornreport zum Vorzugspreis von 49 Euro bestellt werden. Als Leser des maydornreport erhalten Sie dann alle wichtigen Informationen rund um das neue E-Mobility-Depot und Sie werden frühzeitig über Depotänderungen in Kenntnis gesetzt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Franz Wurfpelz -
    Da wird sich Daimler aber freuen. Jetzt kommt der Tesla endlich richtig an. Das ist erst der Anfang der Revolution. So langsam zeigt Tesla, dass es nicht nur leere Versprechungen gemacht hat sondern auch richtige Autos herstellen kann, die sich auch noch verkaufen.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: