Tesla
- Michel Doepke - Redakteur

Tesla-Aktie unter Druck: Musk setzt den Rotstift an

Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, will Tesla sieben Prozent seiner Mitarbeiter entlassen. Damit sollen die Kosten gesenkt werden, um das Model 3 im Anschluss zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen. Der Börse schmeckt das nicht – in einer ersten Reaktion verliert die Tesla-Aktie rund sechs Prozent. Zudem stellt Musk einen Gewinnrückgang in Aussicht.

Begründung von Elon Musk

"Tesla wird die Kürzungen vornehmen, während die Produktionsrate vom Model 3 erhöht wird und es in den kommenden Monaten viele Verbesserungen in der Fertigungstechnik gibt", so CEO Elon Musk gegenüber seinen Mitarbeitern in einer Kurzmitteilung, die in einer überprüften Form dem Wall Street Journal vorliegt. Höhere Stückzahlen und Verbesserungen seien entscheidend für Tesla, um Skaleneffekte zu erzielen. Diese seien notwendig, um die Produktion des Model 3 mit Standard-Reichweite (220 Meilen) und Standard-Innenraum für 35.000 Dollar profitabel aufrechtzuerhalten.

In der Mitteilung betont Musk gegenüber seinen Mitarbeitern, dass die ungeprüften Ergebnisse für die letzten drei Monate des Jahres 2018 anzeigen, dass Tesla einen Gewinn erzielt habe, der aber unter dem des dritten Quartals liegt, so das WSJ. Nur mit Mühe sei ein "winziger Gewinn" erreichbar. Viele Investoren zweifeln nun wieder an der nachhaltigen Profitabilität des Konzerns.

Volatilität bleibt hoch

Der große Ausbruch aus der volatilen Seitwärtsrange wird damit einmal mehr vertagt. Die Aktie ist und bleibt nur etwas für Tesla-Fans und Zocker.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: