Tesla
- Jochen Kauper - Redakteur

Tesla-Aktie rauscht unter die 200-Dollar-Marke – was tun?

Tesla-Chef Elon Musk hat in einer Rund-Mail an seine Mitarbeiter dazu aufgerufen, jeden Arbeitsablauf bezüglich möglicher Einsparungen zu analysieren. Ansonsten droht das Geld auszugehen. Needham-Analystin Rajvindra Gill zeigt sich wegen des Autopiloten besorgt. Die Aktie ist im freien Fall…

Elon Musk hat angekündigt, die Verluste im zweiten Quartal deutlich zu reduzieren. Ab dem dritten Quartal soll der Elektroautobauer sogar schwarze Zahlen schreiben. Nur die Anleger scheint das ganz und gar nicht zu interessieren. Vielmehr zeigen sie sich besorgt, was eine Rund-Mail von Musk an seine Mitarbeiter angeht. Jeder Arbeitsablauf soll untersucht werden. Ziel von Tesla-Chef Elon Musk ist es, die Kosten noch weiter nach unten zu fahren.

Mehrere Probleme auf einmal

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut ist vorsichtig: "Musk hat gleich mehrere Probleme: Die ertragreichen Model S und X werden vom Model 3 kannibalisiert. Seine Produktion ist immer noch zu teuer und mit scheinbar hohen Nacharbeitskosten belastet. Hinzu kommt: Musk eröffnet fast jeden Tag Nebenkriegsschauplätze, die seine Glaubwürdigkeit immer weiter reduzieren", sagt Dudenhöffer.

Needham-Analystin Rajvindra Gill schlägt wegen der Autopilot-Funktion vorsichtige Töne an. "Sie war einer der Gründe für die hohe Bewertung", schrieb Gill in einer Notiz an die Kunden und fügte hinzu, dass Anzeichen von Sicherheitsproblemen rund um die Funktion den Wert der Marke Tesla verschlechtern könnten.

Die Tesla-Aktie gibt in New York um mehr als sieben Prozent nach. Das ist der niedrigste Stand seit dem 13. Dezember 2016. Die nächste stärkere Unterstützung liegt im Bereich zwischen 187 und 190 Dollar. Abwarten!

 

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Twitter-Tod von Elon Musk - Tesla-Aktie feiert

Was wäre die Welt ohne die Kombination von Elon Musk und seinem Twitter-Account - auf jeden Fall sehr viel langweiliger. Für Schlagzeilen sorgt der Tesla-Chef nun mit der Ankündigung, seinen Account zu löschen. Vorrausgegangen war ein umstrittener Tweet von ihm, in dem er den Tesla-Gründer Martin … mehr