Tesla
- Thomas Bergmann - Redakteur

Tesla-Aktie: Schwächster Wert an der Nasdaq

Die Aktie des Elektroautoherstellers Tesla Motors hat nach einer kurzen technischen Erholung schon wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Am Mittwochabend zierte das Papier das Tabellenende im Technologieindex Nasdaq 100. Die Short-Empfehlung des AKTIONÄR hat weiterhin Bestand.

Mit einem Minus von vier Prozent ging Tesla am Mittwoch aus dem Handel und egalisierte damit die Kursgewinne vom Vortag. Mit 121,11 Dollar schloss die Aktie auf dem niedrigsten Schlusskurs seit vier Monaten. Das Tagestief von 119,06 Dollar war ebenfalls ein 4-Monats-Tief.

Angst vor Kundenzurückhaltung

Die jüngsten Autobrände haben der Tesla-Aktie stark zugesetzt. Experten befürchten, dass deshalb die Nachfrage nach den Elektroautos nachlassen könnte. Darüber hinaus belasten die Untersuchungen über einen Arbeitsunfall in einem Tesla-Werk die Aktie.

Charttechnisch betrachtet wartet auf Tesla die nächste Unterstützung bei 114,90 Dollar (Maihoch). Sollte diese wichtige Marke unterschritten werden, droht ein Rückfall in Richtung 104,50 Dollar, dem Tief von Juli dieses Jahres.

Tesla;Chart

Stopp nachziehen

DER AKTIONÄR bleibt vorerst auf der Short-Seite. Anleger, die der Short-Empfehlung gefolgt sind, bleiben dabei und ziehen den Stoppkurs von 120 auf 110 Euro umgerechnet 148 Dollar) nach. Weitere Infos zu Tesla lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 48 des AKTIONÄR oder sehen Sie im aktuellen DAF-Interview.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: