TESLA MOTORS
- DER AKTIONÄR

BMW, VW, Tesla und Co: Tolle Elektroauto-News aus Deutschland

Deutschland will bis 2020 eine Millionen Elektroautos auf die Straßen bringen. Davon ist man momentan meilenweit entfernt. Laut Schätzungen von Bitkom sind aktuell lediglich 29.000 Elektroautos hierzulande unterwegs. Andere Prognosen sind noch deutlich pessimistischer. Grund für die schleppende Entwicklung sind vor allem die fehlenden staatlichen Anreize.

Norwegen als Musterland

In Großbritannien bekommen Besitzer eines Elektroautos eine Prämie zwischen 2.300 und 5.600 Euro. Im Elektroauto-Musterland Norwegen, das weltweit den größten Anteil an Elektrofahrzeugen bezogen auf die Einwohnerzahl hat, gibt es massenweise Erleichterung. So entfallen beim Kauf sowohl die für Autos normalerweise typischen 25 Prozent Mehrwertsteuer und die Abgasabgaben. Wer in Norwegen den VW-E-Golf kauft, spart bei der Anschaffung umgerechnet knapp 8.800 Euro. Außerdem profitieren die Norweger, indem keine Autobahngebühren gezahlt werden müssen und indem auf öffentlichen Parkplätzen kostenlos geparkt werden kann.

Gabriel will E-Wagen fördern

In Deutschland schaut es mit Förderungen derweil mau aus. Doch das soll sich nach Berichten der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung unter Berufung auf ein aktuelles Arbeitspapier von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriels bald ändern. Autofahrer, die sich für den Kauf eines Elektroautos entscheiden, sollen nach Vorstellungen von Gabriel eine staatliche Prämie von 5000 Euro erhalten. Die Prämie sei Teil eines Förderprogramms für E-Autos. Der Entwurf befinde sich allerdings noch in der Abstimmung zwischen den Ministerien. Ebenfalls geplant sind dem Bericht zufolge Kaufanreize für Unternehmen. In der Diskussion sei sowohl eine Sonderabschreibung auf die Anschaffungskosten als auch eine Kaufprämie von 3.000 Euro für Gewerbetreibende. Ein weiteres Element des Förderpakets sei ein schnellerer Ausbau der Ladestationen für E-Autos. Auch eine umfangreichere Verwendung von E-Autos in öffentlichen Verwaltungen habe die Regierung offenbar im Blick.

Tesla, BMW und Co. profitieren

Von einer Förderung würden Elektroautobauer wie VW, BMW oder Tesla in großem Maße profitieren. Tesla-CEO Elon Musk drängt bereits seit geraumer Zeit auf staatliche Anreize der deutschen Regierung. Tesla bekommt im deutschen Markt bisher keinen Fuß in die Tür und dürfte dann weiter in den Elektroautomarkt in Deutschland vordringen können. Allerdings stößt Gabriel mit dem Plan auf Widerstand der Regierung. Finanzminister Wolfgang Schäuble sei wenig begeistert. Deshalb bleibt abzuwarten ob und wann eine solche Förderung beschlossen wird.

 

Eine detaillierte Einschätzung zu den Automobilaktien lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 1 Kommentar

Tesla: Elon Musk warnt vor Discounts

Droht Elon Musk mit Tesla den Firmenkodex zu brechen? Offenbar haben Mitarbeiter Tesla-Modelle mit zu hohen Rabatten angeboten, um Musks hochgesteckte Ziele zu erreichen. Nun wendet sich der CEO persönlich per Mail an seine Mitarbeiter und warnt vor Preisnachlässen. mehr