DAX
- Maximilian Völkl

Tag der Entscheidung – DAX zittert vor starkem Euro

Der DAX bewegt sich am Freitag weiter um 12.200 Punkte. Das Treffen wichtiger Notenbanker in Jackson Hole hat zwar bereits begonnen. Die mit Spannung erwarteten Reden von Fed-Chefin Janet Yellen und EZB-Präsident Mario Draghi finden aber erst heute statt. Bis dahin dürften sich die Impulse für den Markt in Grenzen halten.

Heute Abend um 21 Uhr wird Draghi mit seiner Rede beginnen. Er dürfte dabei versuchen, den Euro nicht noch weiter zu stärken. Im Juni hatte er mit leicht falkenhaften Äußerungen den Beginn der Euro-Rallye eingeleitet. Seitdem ist die EZB bei der Kommunikation äußerst vorsichtig geworden. Das Problem: Die Inflation hält nach wie vor nicht Schritt mit der wirtschaftlichen Entwicklung, was eine Straffung für die Währungshüter nach wie vor schwierig macht.

Janet Yellen wird bereits ab 16 Uhr über die künftige Geldpolitik der Fed reden. Auch sie dürfte aber wohl wenig Konkretes sagen, vermuten Experten. Selbst Andeutungen zur weiteren Vorgehensweise könnten an den Devisenmärkten aber für starke Ausschläge sorgen. Und aktuell gilt an der Börse: Je stärker der Euro, desto schwächer der DAX.

Stopp beachten

Der Seitwärtstrend beim deutschen Leitindex hält an. Bis zu den Aussagen der Notenbanker sind neue Impulse nicht zu erwarten. Anleger bleiben beim Short mit der WKN DD0NJP (akt. Kurs: 8,59 Euro; Hebel: 13,9) vorerst an Bord. Im volatilen Gesamtmarkt sollte der Stopp bei 7,25 Euro aber nach wie vor genau im Auge behalten werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Jamaika am Ende - DAX-Hausse auch?

Die Freien Demokraten haben unerwartet die Jamaika-Verhandlungen platzen lassen und damit die Börsen in Aufruhr versetzt. Vor Handelseröffnung auf Xetra ist der DAX unter die Marke von 12.900 Punkten abgetaucht. Die Umkehrformation, die der deutsche Leitindex zuletzt ausgebildet hatte, ist damit … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Bitcoin-Investoren im Rausch

7.500 US-Dollar - sind wir an einem Punkt angelangt an dem niemand mehr ernsthaft damit rechnet, dass der Bitcoin fallen wird. "Selbst wenn er jetzt um die Hälfte einbräche, wäre das nur die nächste "gesunde" Korrektur, bevor die Kurse wieder auf neue Hochs explodieren. Die Erfahrung aber zeigt, … mehr
| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Erholungsmodus: Gelingt das Umkehrsignal?

Am Vortag drohte der DAX völlig den Halt zu verlieren. Zeitweise schlug der deutsche Leitindex bei 12.850 Punkten auf und damit unterhalb einer wichtigen Unterstützungszone. Doch im Tagesverlauf legte der Blue-Chip-Index ein klassisches Reversal aufs Parkett, das heute fortgeführt wird. Hält sich … mehr