DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Stimulus aus China - DAX auf dem Vormarsch

Am Dienstag geht es im vorbörslichen Handel am deutschen Aktienmarkt sukzessive aufwärts. Nach schwachen Vorgaben von der Wall Street sorgt die Reaktion der chinesischen Börsen auf schlechte Wirtschaftsdaten aus dem Reich der Mitte für Erleichterung bei den Börsianern. Im Vergleich zum Xetra-Schluss vom Vortag (9.495 Punkte) notiert der XDax als Indikator für den DAX nur noch leicht im Minus.

Tags zuvor hatte die chinesische Notenbank mit einer Senkung des Mindestreservesatzes überrascht. Dieser Impuls zur Stützung der Wirtschaft habe enttäuschende Einkaufsmanagerdaten letztlich in den Hintergrund gerückt, hieß es am Markt. Die Devisenexperten der Commerzbank glauben, dass die Chinesen den Mindestreservesatz in diesem Jahr noch weiter senken werden.

Wichtige Widerstandszone

Der deutsche Leitindex dürfte am Dienstag einen neuerlichen Versuch unternehmen, in den seit April 2015 gültigen Abwärtstrendkanal einzutreten. Die untere Begrenzungslinie verläuft bei circa 9.450 Zählern. Entscheidend für den weiteren Verlauf ist ein mögliches Überwinden des Verlaufshochs bei 9.581 Punkten. Gelingt dies, hätte der DAX Luft bis etwa 9.900 Zähler.

Auf der Unterseite spielt die Unterstützungszone zwischen 9.314 und 9.338 Zählern eine tragende Rolle. Sollte diese noch einmal unterschritten werden, droht ein Fall unter 9.000 Punkte.

Erste Long-Position

Der deutsche Aktienmarkt steckt derzeit Meldungen aus China sehr gut weg. Zusätzliche Unterstützung kommt von der Währungsseite (Euro unter 1,09 Dollar), und auch der Ölpreis steigt wieder. Es empfiehlt sich deshalb eine erste Long-Position (50 Prozent) im Schein mit der WKN DG0KPD einzugehen (aktueller Kurs: 9,00 Euro). Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr