Steinhoff
- Andreas Deutsch - Redakteur

Steinhoff: Nächster Strohhalm

Kursplus bei Steinhoff. Der Grund: Die südafrikanische Steinhoff-Tochter Pepkor Holdings Limited, früher als Steinhoff Africa Retail Limited aktiv, ist im vergangenen Geschäftsjahr bei Umsatz und operativem Gewinn zweistellig gewachsen. Wegen des Steinhoff-Bilanzskandals war die Pepkor-Aktie 25 Prozent gefallen.

Pepkor hat den Umsatz um elf Prozent auf umgerechnet 4,1 Milliarden Euro gesteigert. Das operative Ergebnis kletterte ebenfalls um elf Prozent auf 400 Millionen Euro.

Pepkor hatte als Folge des Steinhoff-Bilanzskandals seinen Namen geändert, um sich von der Muttergesellschaft zu distanzieren. Zu dem Retailer gehören mehrere Marken, die Geschäfte in Südafrika machen, unter anderem Pep, Ackermans und HiFi Corporation.

Die Steinhoff-Aktie zieht nach der Meldung an, notiert am frühen Nachmittag 3,5 Prozent im Plus. Seit der Meldung im Dezember über Bilanzunregelmäßigkeiten beläuft sich das Minus auf 97 Prozent.

Vieles immer noch offen

Ausstehende Geschäftsberichte, Milliardenklage, Schuldenberg: Bei Steinhoff gibt es immer noch viele Probleme. Die Aktie ist nach wie vor ein hochriskantes Investment.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Nur eine Aktie ist noch schlechter

Nach zwei Tagen Höhenflug ist die gute Laune beim angeschlagenen Steinhoff-Konzern schon wieder vor. Am Donnerstag kommt es zu Gewinnmitnahmen, die Aktie verliert am Nachmittag sieben Prozent. Die Performance auf Jahressicht ist- wen wundert’s – ein Desaster. Aber die rote Laterne hat 2018 eine … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Steinhoff-Aktie: Annäherung an Null-Linie

Bei der Aktie von Steinhoff ist heute nicht mit einer Erholung zu rechnen. Die Aktie des Möbelhändlers, der zuletzt erneut durch die Verschiebung der Veröffentlichung seiner testierten Bilanzen für großen Unmut sorgte, wurde gestern mit beiden Händen auf den Markt geworfen. 11,19 Prozent Minus, … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Alle raus hier

Die Meldung, dass die sehnsüchtig erwarteten Bilanzen viel später kommen als erwartet, bringt bei Steinhoff das Fass zum Überlaufen. Die Aktie setzt am Montag ihren Tiefflug fort und markiert mit 0,0946 Euro den tiefsten Stand seit drei Monaten. Unterdessen gibt es neue Verdachtsmomente in … mehr