Steinhoff
- Andreas Deutsch - Redakteur

Steinhoff: Jetzt brechen alle Dämme

Die Aktie des schwer angeschlagenen Möbelherstellers Steinhoff befindet sich seit Vorlage des Geschäftsberichts für 2017 im freien Fall. Die Aktie notiert nun unter der Marke von zehn Cent und damit auf dem tiefsten Stand seit fünf Monaten. Ein Satz in der Bilanz hat die Börse offensichtlich in Panik versetzt.

Wer eine positive Überraschung vom Geschäftsbericht für 2017 erwartet hatte, wurde bitter enttäuscht – und auf dem völlig falschen Fuß erwischt. Steinhoff hat 2017 einen riesigen Verlust in Höhe von 3,7 Milliarden Euro verbucht. 2016 hatte der Möbelkonzern noch einen operativen Gewinn von 278 Millionen Euro eingefahren.

Noch brisanter ist dieser Satz in der Bilanz: „Es bestehen erhebliche Zweifel an der Fähigkeit des Konzerns und der Gruppe, über absehbare Zeit als Unternehmen weiterzumachen.“ Und weiter: „Der Vorstand und die operative Führung benötigen ausreichend Zeit, um den Konzern zu stabilisieren und den Wert auf operativer Ebene wiederherzustellen.“

Die Situation bei Steinhoff vertreibt auch hartgesottene Zocker. Die Aktie nähert sich nun dem 6-Monats-Tief vom Dezember bei 0,88 Euro an. Das Rekordtief liegt bei 0,0762 Euro und wurde im Juni 2018 markiert.

Seit dem Zwischenhoch von Ende Februar 2019 hat die Aktie nun 36 Prozent verloren.

Black Box

Der neue Steinhoff-Vorstand kämpft an allen Fronten. Keiner kann sagen, wie der Fall ausgeht. Finger weg von der Aktie!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Jens Steffien -
    Hier bekommt jemand mehrfach Euro und Cent durcheinander!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: "Vielzahl von Pflichtverletzungen"

Aufregung um Steinhoff: Das Landgericht Frankfurt am Main hat die deutsche Sammelklage gegen den schwer angeschlagenen Möbelhändler eröffnet. Das OLG Frankfurt wird nun innerhalb der nächsten Wochen den Musterkläger bestimmen. Die Steinhoff-Aktie fällt am Donnerstag weiter und ist für unter neun … mehr
| Lars Friedrich | 1 Kommentar

44,44 Prozent Gewinn mit Steinhoff

Der Fall Steinhoff fasziniert weiter die Börsenteilnehmer – dabei tut sich derzeit wenig beim krisengeschüttelten Möbelkonzern. Über die fundamentale Lage kann nur spekuliert werden. Nicht mal der Termin für die nächste Hauptversammlung ist klar. Und der Aktienkurs zuckt seit Monaten im … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Diese Marken sind für Zocker wichtig

Bei Steinhoff herrscht derzeit Stillstand – sowohl an der Börse, als auch, was die Unternehmensmeldungen betrifft. Richtig spannend sollte es erst wieder im Juni werden, wenn Steinhoff endlich den Geschäftsbericht für 2018 vorlegt. Fällt die Bilanz schwächer aus als erwartet, drohen neue … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Endlich mal Ruhe?

An Steinhoff scheiden sich die Geister. Manche Spekulanten sehen den in Schieflage geratenen Möbelhändler aus Südafrika noch nicht verloren und setzen auf die Rettung. Die meisten Börsianer lassen aber die Finger von der Aktie. Steinhoff selbst verbreitet nun Optimismus. Doch die Aktie reagiert … mehr