Steinhoff
- Andreas Deutsch - Redakteur

Steinhoff: Bei dieser Tochter läuft's - Zocker kommen zurück

Rallye bei Steinhoff. Der Grund: Die britische Steinhoff-Tochter Pepkor Europe hat besser als erwartete Zahlen vorgelegt. Besonders mutige Spekulanten wittern schon wieder Morgenluft für Steinhoff und greifen bei der Aktie zu. Doch es bleiben immer noch sehr viele Fragenzeichen bei dem Möbelkonzern.

Pepkor Europe hat im vierten Quartal ein Plus beim Umsatz von 12,9 Prozent auf 781 Millionen Euro erzielt. Im Gesamtjahr (endete im September) kletterten die Erlöse um 10,6 Prozent auf drei Milliarden Euro.

Haupt-Umsatztreiber waren die 840 Poundland-Filialen. Bei der Kette kostet jede Ware ein Britisches Pfund.

„Wir hatten ein überaus erfolgreiches Jahr“, so Andy Bond, CEO von Pepkor Europe. „Das flächenbereinigte Wachstum von Poundland ist ziemlich ermutigend.“

Bilanz verschoben

Die Steinhoff-Aktie macht nach der Meldung mächtig Boden gut, legt am Mittwochnachmittag 15 Prozent zu. Zuletzt war die Aktie eingebrochen, weil Steinhoff die testierten Bilanzen erst im kommenden Jahr vorlegen wird.

Hochriskant

Solange nicht völlig klar ist, ob sich Steinhoff retten kann oder nicht, wird die Aktie hochvolatil bleiben. Jeder Hoffnungsschimmer kann den Penny-Stock durch die Decke jagen, jede enttäuschende Meldung kann zum Crash führen. Das sollte jedem bewusst sein, der mit Steinhoff spekuliert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Ist das die Wende? | Steinhoff-Aktie: Was ist da los? | Achtung Bären, der Bullenmarkt ist intakt! – Täglich neu: Das Börsen.Briefing. Ihr Einstieg in den Tag

Die Aktie der Deutschen Bank hat sich an die Spitze der Gewinnerliste im DAX gesetzt, gewinnt im späten Handel weit über fünf Prozent. Warum nur? Gibt es neue Gerüchte, Meldungen, Fakten? Ist der Anstieg begründet? Im Rampenlicht steht an diesem Tag noch ein weiterer Wert: Die Aktie des in … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: 22 Prozent minus - in vier Tagen

Kurz vor Weihnachten lassen die Spekulanten noch einmal die Luft raus aus der Steinhoff-Aktie. Die Freude über das Entgegenkommen der Geldgeber ist schon längst wieder verflogen. Für das kommende Jahr bleibt die Hoffnung, dass die Neustrukturierung von Erfolg gekrönt sein wird. Ob das klappt, steht … mehr