Steinhoff
- Börsen.Briefing.

Steinhoff-Aktie: Heute 12-Prozent-Rallye – berechtigt?

Der Kurs der Aktie des in Schieflage geratenen Möbelhändlers Steinhoff zieht heute kräftig an, setzt sich mit 12 Prozent Plus an die Spitze der Gewinnerliste im Nebenwerteindex SDAX. Der Tag der Wahrheit steht an. Übermorgen wird das Unternehmen einen Zwischenbericht zum vergangenen Jahr veröffentlichen. Eine Überraschung ist dabei ausgeschlossen – so gut wie.

Das große Warten hat sehr bald ein Ende. Übermorgen – also am Donnerstag – wird Steinhoff International endlich wieder etwas vorlegen, das man gemeinhin Bilanz nennt. Nachdem zuvor gerätselt wurde, ob die Gesellschaft den Termin wirklich einhält, folgte am 21. Februar die Bestätigung. In einer Mitteilung ließ das Unternehmen wissen:

"Hiermit gibt die Steinhoff International Holdings N.V. bekannt, dass 
folgende Finanzberichte für das Geschäftsjahr 2018/2019 veröffentlicht 
werden: 

Bericht: Quartalsfinanzbericht innerhalb des 1. Halbjahres (Q1) 
Veröffentlichungsdatum / Englisch: 28.02.2019"

Die Rallye heute – Steinhoff-Papiere verteuern sich an der SDAX-Spitze um über 12 Prozent – freut zwar viele Spekulanten, lässt aber keine Rückschlüsse auf die Zahlen zu. Bis zu ihrer Bekanntgabe ist Steinhoff eine Blackbox, wird es auch nach Veröffentlichung der Zahlen bleiben. Denn: Es fehlen Vergleichswerte. Die Bilanzen für 2016/17 sowie 2017/18 werden aller Voraussicht nach erst am 18. April 2019 veröffentlicht werden.

Einen Einblick in die aktuelle Geschäftsentwicklung des Konzerns werden sie aber geben. Dann wird sich entscheiden: War die Rallye begründet, oder stürzt die Aktie ebenso rasch wieder ab.

Unabhängig davon machen Anwaltskanzleien gegen das Unternehmen mobil. In einem Interview mit dem AKTIONÄR rief Rechtsanwalt Maximilian Weiss Anleger unlängst dazu auf, sich zumindest kostenfrei über mögliche Handhaben zu informieren.

Eine aktuelle Einschätzung des AKTIONÄR finden Sie hier.

Ein Beitrag von Leon Müller, Chief Editor Börsen.Briefing. – dem täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR (registrieren Sie sich kostenfrei unter www.boersenbriefing.de)

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich. |

Bleiben Sie über die Entwicklung bei Wirecard, Infineon, der Deutschen Bank und anderen spannenden Unternehmen auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den neuen täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing. Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe des Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt.

 


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Steinhoff: Absoluter Alptraum für Aktionäre

Eine Gruppe Topmanager hat beim angeschlagenen Möbelkonzern Steinhoff über Jahre hinweg systematisch Transaktionen generiert, um im großen Stil die Bilanzen zu fälschen. Entstanden ist ein Schaden in Milliardenhöhe. Jetzt, wo die Katze aus dem Sack ist, stürzen sich umgehend die Spekulanten auf die … mehr