SLM Solutions
- Michel Doepke - Volontär

SLM Solutions bricht ein: „Heuschrecke“ Singer lehnt GE-Angebot ab

Paukenschlag beim laufenden Übernahmeangebot von General Electric (GE) für SLM Solutions: Nachdem sich der Hedgefonds Elliott unter der Leitungs von Paul Singer mit über 20 Prozent bei SLM eingekauft hat, lehnt er die Übernahme-Offerte ab. Die Aktien des TecDAX-Titels brechen ein.

Singer blockiert Übernahme

Wie aus einer Meldung hervorgeht, ist Elliott der Ansicht, dass das bestehende Angebot nicht im Interesse der Aktionäre von SLM Solutions sei. Daher lehne der Hedgefonds die gegenwärtige Übernahme-Offerte vom amerikanischen Konzern ab. General Electric muss eine Mindestannahmequote von 75 Prozent erreichen, um Vollzug zu melden. Über 20 Prozent hält bereits Hedgefondsmanager Singer – gut möglich, dass er seine Anteile weiter aufstockt.

Gemäß der letzten Pflichtmitteilung ergibt sich folgende Aktionärsstruktur:

Nach der letzten Pflichtmitteilung haben erst rund 3,2 Prozent der SLM-Aktionäre dem Deal zugestimmt. Hinzu kommen noch circa 31,5 Prozent der Ankeraktionäre (Management und Firmengründer). Somit haben bis zur Mitteilung lediglich 34,7 Prozent der Aktionäre der Übernahme zugestimmt. Jedoch erhält GE die Anteile vom Management und SLM-Gründer Hans-Joachim Ihde nur, wenn die Mindestannahmequote von 75 Prozent erreicht wird – der Deal droht unter den jetzigen Bedingungen zu platzen.

Scheitert die Übernahme?

Die Anleger schätzen dies offenbar so ein. Mit einem Tagesverlust von rund neun Prozent ist die SLM-Aktie mit Abstand der schlechteste Titel im TecDAX und notiert mittlerweile deutlich unter dem Angebotspreis von 38 Euro. Hedgefondsmanager Paul Singer plant tiefgreifende Veränderungen bei SLM. Singer hat sich als „Heuschrecke“ einen Namen gemacht. Der Investor investiert in laufende Übernahmen, um den Angebotspreis nach oben zu treiben. Inwiefern ihm das beim Lübecker Konzern gelingen wird, weiß niemand. Die laufende Empfehlung vom AKTIONÄR wurde bei 38 Euro ausgestoppt. Neueinsteiger sollten vorerst an der Seitenlinie bleiben.

 


 

So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen   2. Auflage

Autor: Clark, David / Buffett, Mary
ISBN: 9783864700460
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 22.11.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Warren Buffetts Lieblingslektüre sind bekanntlich Unternehmensabschlüsse. Aber was hat er im Laufe der Jahrzehnte wirklich aus den Tausenden Ertragsrechnungen, Bilanzen und Kapitalflussrechnungen herausgelesen, was ihn zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht hat?

Buffetts ehemalige Schwiegertochter Mary Buffett und ihr Koautor David Clark nehmen den Leser mit auf eine Reise in die Welt der Unternehmenszahlen. Als Reiseleiter fungiert Investmentlegende Warren Buffett höchstpersönlich. Der Leser erfährt, wo in den Zahlenwerken er die entscheidenden Informationen findet – dabei ist das Buch für Einsteiger verständlich und auch für vorgebildete Leser interessant.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

SLM Solutions: Aktie einsammeln

Nachdem der überraschenden Prognosesenkung hat sich die Aktie von SLM Solutions schnell wieder erholt. Die 200-Tage-Linie erwies sich dabei als wichtige Unterstützung. Auf dem Niveau von 27,50 Euro kam wieder Kauflaune bei den Anlegern auf und die Aktie drehte wieder nach oben. mehr