Singulus Technologies
- Maximilian Völkl

Singulus: Ein Trauerspiel – Aktie stürzt erneut ab

Der Spezialmaschinenbauer Singulus hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gekappt. Am Freitag gerät die Aktie daher deutlich unter die Räder. Bereits im ersten Halbjahr war der Titel nach schwachen Zahlen deutlich zurückgefallen. Seit dem Jahreshoch im Februar hat sich der Wert damit mehr als halbiert.

Nach Gesprächen mit wichtigen Optical Disc Kunden hat Singulus festgestellt, dass das laufende Jahr hinter den Erwartungen zurückbleibt, da in 2014 keine größeren Investitionen für Blu-ray Disc Produktionsanlagen geplant sind. Für das Segment Optical Disc war der Vorstand bereits in seiner Jahresplanung 2014 von einem niedrigeren Umsatz- und Ergebnisbeitrag (EBIT) als im Geschäftsjahr 2013 ausgegangen.

Die fehlenden Investitionen haben nun einen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Geschäftsverlaufes von Singulus im zweiten Halbjahr 2014. Zusätzlich verzögern sich im Segment Solar die weiteren Auftragseingänge. Der Vorstand geht daher davon aus, dass sich die Verluste des 1. Halbjahres 2014 ausweiten werden. Aufgrund der Geschäftssituation wurden nun Restrukturierungsmaßnahmen beschlossen, die deutliche Kostensenkungen beinhalten.

Fern halten

Wegen der schwachen Geschäftszahlen hat die Singulus-Aktie Anlegern in diesem Jahr ohnehin wenig Grund zur Freude geliefert. Die verfehlten Prognosen setzen dieser schwachen Entwicklung nun die Krone auf. Für Anleger lohnt es sich derzeit auch nicht, auf eine Trendwende bei dem angeschlagenen Konzern zu setzen. Es ist nicht abzusehen, wann der drastische Abverkauf endet.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Steppan | 0 Kommentare

Singulus: Also doch!

Die millionenschweren Verluste aus dem Jahr 2014 haben beim Maschinenbauer Singulus mehr als die Hälfte des Grundkapitals aufgefressen. Das gab das fränkische Unternehmen mit Sitz in Kahl am Main am Montag bekannt. Das Grundkapital ist der Anteil der Aktionäre am Unternehmen. mehr