Silber
- Markus Bußler - Redakteur

Silber: Nur noch verrückt? Insider sieht Kurse über 100 Dollar

Wer glaubt, Gold habe schlecht performt, der sollte sich den Silberchart einmal vor Augen führen. Das Edelmetall hat mittlerweile über 70 Prozent an Wert verloren. Und die jüngste Aufwärtsbewegung bei Gold ist an Silber nahezu komplett vorbei gegangen. Das liegt sicherlich an der höheren Abhängigkeit von der Industrie.


Doch während nahezu alle institutionellen Anleger und auch viele Private die Flinte ins Korn werfen, meldet sich Keith Neumeyer, CEO von First Finance und First Majestic, zu Wort und stellt ein schier unglaubliches Ziel in den Raum. Silber soll in dreistellige Kursregionen vorstoßen. Seiner Ansicht nach lassen der stetig steigende Investmentbedarf und die höhere Industrienachfrage der Solarindustrie aus China nur einen Schluss zu: die Preise werden steigen. Gleichzeitig nehme das Angebot ab, da viele Minen die Produktion zurückfahren. Der Silbermarkt befinde sich bereits jetzt in einem Defizit.

Das komplette Interview, das Keith Neumeyer auf „The Daily Coin“ gegeben hat, können Sie sich in der englischen Originalversion direkt hier anhören.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Ein erster Versuch

Die Würfel sind gefallen. Die US-Notenbank Fed hat in der vergangenen Nacht die Zinsen in den USA wie erwartet um einen Viertel Prozentpunkt erhöht. Eine kleine Überraschung gab es: Die Fed ließ durchblicken, dass man mit zwei weiteren Zinsanhebungen im Jahresverlauf rechnet. Der Dollar zog kurz … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Silber mit Preissprung - kommt nun der Ausbruch?

Seit Monaten macht der Silberpreis vor allem durch Lethargie auf sich aufmerksam. Der Preis verharrte in engen Grenzen nahe der 16,50-Dollar-Marke, die Volatilität schrumpfte auf historische Tiefen. Doch am Mittwoch springt das Edelmetall plötzlich an - während der große Bruder Gold sich nur … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Es brodelt unter der Oberfläche

Auf den ersten Blick kann man dem Silber-Chart nicht viel Positives abgewinnen. Das Edelmetall befindet sich seit Wochen in einer engen Handelsspanne. Von Dynamik fehlt jede Spur. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Und zwar gewaltig. An den Terminmärkten hat sich eine einmalige Konstellation … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Eine Anomalie!

Silber ist praktisch in Vergessenheit geraten. Kaum jemand spricht mehr über den kleinen Bruder von Gold. Doch die Anzeichen mehren sich, dass das Edelmetall bald eine Renaissance erleben könnte. Vor allem auf dem Terminmarkt gibt es eine Entwicklung, die Anleger im Auge haben sollten. mehr