DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Schwache Vorgaben aus USA und Asien - DAX startet im Minus

Der deutsche Aktienmarkt wird zum Wochenauftakt aller Voraussicht nach den Vorgaben aus Übersee folgen und im Minus eröffnen. Der XDAX notiert jedenfalls bei Handelsstart unter der Marke von 10.600 Punkten. In den USA und Asien fielen vor allem Rohstoff-Aktien, nachdem Saudi-Arabien erklärt hatte, auf dem in dieser Woche anstehenden OPEC-Treffen in Algier nicht mit einer Entscheidung zum Angebot zu rechnen. Speziell japanische Aktien litten unter dem wieder stärkeren Yen. In Tokio verliert der Nikkei zur Stunde 0,8 Prozent.

Ifo-Index im Fokus

In Deutschland steht unterdessen am Vormittag (10:00 Uhr) der Ifo-Geschäftsklimaindex an. Daten aus einer Bloomberg-Umfrage signalisieren eine leichte Verbesserung. Nach den Entscheidungen der Notenbanken, die Geldschleusen weiter zu öffnen, ist es aus Sicht der Aktienmärkte entscheidend, dass die Konjunktur in Fahrt kommt. Sollte es hier weitere Enttäuschungen geben, dürfte die jüngste Erholung schnell wieder verpuffen.

dax

Technisch betrachtet hat der DAX mit dem Sprung über die Marke von 10.540 Zählern das jüngste Abwärtsgap geschlossen und damit eine Trendfortsetzung signalisiert. Sollte der Index aber wieder darunter fallen und auch die Unterstützung bei 10.474 Punkten brechen, droht ein Rückfall in den langfristigen Abwärtstrend.

DAX-Turbo im Depot

Noch stehen die charttechnischen Ampeln auf Grün - ein Anstieg in den Bereich der alten Jahreshochs ist möglich. Sollten diese überwunden werden, sind sogar 11.200 bis 11.400 Zähler realistisch. DER AKTIONÄR ist long im DAX: Mehr dazu hier oder im täglichen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 


 

Crowdinvesting
 

Autor: Beck, Prof. Dr. Ralf
ISBN: 9783864702051
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Crowdinvesting liegt für deutsche Privatanleger im Trend. Branchenfachmann Professor Dr. Ralf Beck legte mit seinem Buch das Grundlagenwerk zu dieser ­Finanzierungs- und Anlageform vor. Nun erscheint die erwei­terte und überarbeitete 3. Auflage erstmals im Börsenbuchverlag.

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) und manchmal auch für bereits etablierte Unter­nehmen eingesammelt. Die Geldgeber erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Unternehmen. Was für Möglichkeiten gibt es? Wo lauern Risiken? Mit welchen Tricks macht man sich das Leben leichter? Das erste und bisher einzige umfassende Buch zu diesem Thema erscheint hiermit in dritter, deutlich erweiterter und überarbeiteter Auflage!

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: DAX macht ein Fass auf

Pünktlich kurz vor Weihnachten geht am deutschen Aktienmarkt die Post ab. Nach starken Vorgaben aus den USA und aus Asien steigt der DAX um mehr als 200 auf über 13.300 Punkte. Damit hat er endlich die wichtige Widerstandsmarke von 13.200 Zählern geknackt und die letzte Hürde auf dem Weg zum … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr