DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Schock für die Börse: Falscher Sieger beim Super Bowl

70.288 im Stadion, rund 100 Millionen Amerikaner vor dem Fernseher. Der Super Bowl ist eines der sportlichen Großereignisse in den USA. Das dramatische Finale am Sonntag gewannen die New England Patriots – und das ist Pech für die Börsianer.

Sebastian Vollmer hat als erster Deutscher den Super Bowl der Nationall Football League NFL gewonnen. Sein Team, die New England Patriots, bezwangen Titelverteidiger Seattle Seahawks mit 28:24. Bis acht Minuten vor Spielende hatten die Patriots noch 14:24 zurückgelegen. Doch Danny Amendola und Julian Edelmann gelang es dann, mit zwei Touchdowns die Partie zu drehen.

80 Prozent Trefferquote

Warum das die Börsianer interessieren sollte, fragen Sie? Der Super-Bowl-Indikator, Mitte der 70er Jahre von der New York Times erfunden, ist ein viel beachteter Börsenindikator mit einer hohen Trefferquote. In den vergangenen 41 Jahren traf die Prognose 33 Mal zu.

So funktioniert der Super-Bowl-Indikator: Die Football-Liga NFL besteht aus zwei Teilen, den sogenannten Conferences. Die waren früher eigenständig und bildeten irgendwann die American Football League beziehungsweise die alte NFL. Der Super-Bowl-Indikator besagt: Gewinnt eine Mannschaft aus der ehemaligen American Football League, werden die Aktienkurse bis zum Jahresende fallen. Gewinnt ein Team aus der ehemaligen NFL, werden sie steigen.

Die New England Patriots sind ein Team aus der ehemaligen American Football League.

In den vergangenen fünf Jahren bewahrheitete sich der Super-Bowl-Indikator übrigens viermal. 2010, 2011, 2012 und 2014 gewann ein Team aus der ehemaligen NFL. Der Dow Jones stieg folglich um zwölf, sechs, sechs und acht Prozent. Ein Trost für die Börsianer: 2013 lag der Indikator so was von falsch: Einem Sieg eines ehemaligen AFL-Teams folgte eine berauschende Rallye im Dow – am Jahresende stand ein Kursplus von 27 Prozent zu Buche.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr