SAP
- Stefan Sommer - Volontär

SAP-Aktie: Neuer Schwung dank Übernahmefantasien

SAP gehört am Montag zu den Gewinnern im DAX. Das Softwareunternehmen konnte auf Grund von Nachrichten über mögliche Übernahmen ins Plus drehen. In der letzten Woche ist die Aktie des Softwareherstellers nach Bekanntgabe der Zahlen in die Verlustzone gerutscht. Die Prognosen für das weitere Wachstum sind geringer ausgefallen wie von den Anlegern erwartet.

Nun schürt SAP die Übernahmefantasien an. SAP Finanzchef Werner Brandt sagte, dass man sich künftig wieder größere Übernahmen vorstellen kann. „Bei Zukäufen könnte wir fast jede Größenordnung stemmen“, meinte er in einem Interview mit der Wirtschafszeitung „Euro am Sonntag“. Cloud-Anbieter stehen hier im Fokus möglicher Übernahmen. Das Softwareunternehmen wollte aber keine konkreten Namen nennen.

Das Cloud-Geschäft wird von Branchenkennern als großer Zukunftstrend gefeiert. Es soll in Zukunft bei SAP immer mehr an Bedeutung gewinnen. Der Softwarekonzern will seine Erlöse in diesem Bereich in den nächsten zwei Jahren auf zwei Milliarden Euro verdoppeln.

Gute Zukunftsaussichten

SAP befindet sich mit seiner Konzentration hin zum Cloud-Computing auf dem richtigen Weg. DER AKTIONÄR ist für die Entwicklung der Software-Aktie weiter zuversichtlich. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet!

Im Zuge des positiven Gesamtmarktes hat die SAP-Aktie in den letzten Wochen wieder Fahrt aufgenommen und notiert nur noch knapp unter dem bisherigen Rekordhoch bei 96,32 Euro. Für eine Attacke auf diese Marke könnten die morgigen Quartalszahlen zum dritten Quartal 2017 sorgen. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP mit Zukauf – diese Marken sind jetzt wichtig!

Mit Gigya erwirbt SAP eine Kundenverwaltungsplattform- und profilierungssoftware. Kostenpunkt: Laut Techcrunch 350 Millionen Dollar. Im vierten Quartal dieses Jahres soll die Übernahme abgeschlossen sein und anschließend in die SAP-Sparte Hybris eingegliedert werden. Derweil steht die SAP-Aktie vor … mehr