SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

SAP-Aktie: Daumen hoch!

Die SAP-Aktie zählte am Mittwoch im Xetra-Handel zu den schwächsten Werten im DAX. Dabei gab es zuletzt nur gute Neuigkeiten vom größten Softwarekonzern Europas. Die Dividende wurde angehoben und auch die Analysten sind weiterhin zuversichtlich.

SAP gab kürzlich bekannt, dass die Aktionäre für das abgelaufene Jahr eine Dividende von 1,10 Euro pro Aktie erhalten sollen und damit zehn Prozent als vor einem Jahr. Insgesamt schüttet SAP damit rund 1,3 Milliarden Euro an seine Anteilseigner aus. Zahltag ist ein Tag nach der Hauptversammlung, die am 20. Mai stattfindet. Auch der schwache Eurokurs kommt dem Konzern zugute, wie SAP kürzlich mitteilte.

Das Analysehaus Warburg Research hob daher das Kursziel von 70 auf 76 Euro an. Die Kaufempfehlung für die SAP-Aktie bestätigte Analyst Andreas Wolf. „Der Dividendenvorschlag für 2014 ist wie erwartet ausgefallen“, so Wolf in seiner Studie. Seine erhöhten Umsatz- und Ergebnisprognosen für die Jahre 2015 bis 2017 reflektierten die zuletzt deutlich positiven Währungseffekte.

Dabeibleiben

Trotz des jüngsten Kursrücksetzers ist der Aufwärtstrend der SAP-Aktie weiter intakt. Mit dem Ausbruch über die 64-Euro-Marke wurde Mitte März ein neues Kaufsignal ausgelöst. Investierte Anleger bleiben dabei. SAP ist mit dem Fokus auf das Cloud-Computing hervorragend für die Zukunft aufgestellt. Die gestiegene Dividende ist ein zusätzliches Kaufargument. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Steppan | 0 Kommentare

SAP: Mit Apple zurück zum Allzeithoch?

In einem freundlichen Marktumfeld weiß auch die SAP-Aktie im frühen Handel zu überzeugen. Ohnehin ist das Papier nicht weit weg von seinem Allzeithoch bei 75,75 Euro. Operativ könnte dem DAX-Konzern zukünftig eine Kooperation zu höheren Umsätzen verhelfen. mehr