SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

SAP-Aktie: Fast 20 Prozent Kurspotenzial

Die Experten der Schweizer Großbank UBS bestätigten die Kaufempfehlung für SAP. Den fairen Wert für die Aktie von Europas größtem Softwarekonzern beziffern sie mit 67 Euro. Auf dem aktuellen Kursniveau entspricht dies einem Gewinnpotenzial von fast 20 Prozent.

Mit Spannung blicken Marktteilnehmer und Analysten auf die Ergebnisse der Investorenveranstaltung von SAP am heutigen Montag. UBS-Analyst Michael Briest erhofft sich unter anderem klare Aussagen des Konzerns über mögliche Zukäufe und deren Auswirkungen auf die Prognose. Informationsbedarf besteht seiner Meinung auch, ob hinsichtlich des geplanten Umsatzes von 20 Milliarden Euro im Jahr 2015 die aktuellen Wechselkurse zugrunde liegen oder nicht.

 Blick in die Zukunft

Nach Veröffentlichung der jüngsten Zahlen hat der Softwarekonzern SAP sein Margenziel von 35 Prozent für 2015 wegen Investitionen in das Cloud Computing auf 2017 verschoben. Die Ausrichtung auf das Cloud Geschäft dürfte sich mittelfristig bezahlt machen. 2020 soll laut SAP-Chef Bill McDermott das Geschäft mit Cloud-Computing mehr zum Umsatz beitragen als der klassische Verkauf und die Wartung von Software.

DER AKTIONÄR ist von einer positiven Entwicklung der SAP-Aktie überzeugt. Aktuell notiert der Titel an der 56-Euro-Marke, dort verläuft eine starke horizontale Unterstützung, an der die Bullen wieder das Steuer übernehmen könnten. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr