SAP
- DER AKTIONÄR

SAP: Dividende steigt, Aktie fällt

Der Softwarekonzern SAP will seine Dividende trotz des kostspieligen Konzernumbaus erhöhen. Die Anleger reagieren am Dienstag allerdings verhalten auf die Ankündigung. Die charttechnische Situation bleibt trotzdem spannend.

Der Hauptversammlung am 12. Mai wollen Vorstand und Aufsichtsrat eine um fünf Cent höhere Dividende von 1,15 Euro je Aktie vorschlagen – obwohl der Konzerngewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr um knapp sieben Prozent auf rund 3,1 Milliarden Euro zurückgegangen ist.

Unerwartet hohe Kosten für Abfindungen und Frühverrentungen sowie für Aktienvergütungsprogramme hatten das Ergebnis belastet. Im Zuge der Neuausrichtung – weg vom Verkauf von Software-Lizenzen hin zum Cloud-Anbieter, der Software zur Miete über Internet anbietet – haben im vergangenen Jahr rund 3.000 Mitarbeiter die Position im Unternehmen gewechselt oder mit Abfindungen den Konzern verlassen. Zum Ende des Jahres beschäftigte SAP insgesamt 77.000 Mitarbeiter – und damit rund 2.500 mehr als im Vorjahr.

Im Rahmen der Analystenschätzungen

Der Dividendenvorschlag entspricht einer Ausschüttungsquote von rund 45 Prozent, bislang hatte SAP lediglich eine Quote von über 35 Prozent in Aussicht gestellt. Analysten hatten im Vorfeld mehrheitlich mit einem Anstieg in dieser Größenordnung gerechnet. Die Aktie gehört am Dienstag aber trotzdem zu den Verlierern im DAX.

Chartbild intakt

An der aussichtsreichen charttechnischen Situation, auf die DER AKTIONÄR in der vergangenen Woche hingewiesen hat, ändert sich zunächst nichts. Die Unterstützung im Bereich zwischen 68 und 70 Euro hat gehalten, entsprechend liegt der Fokus nach wie vor auf dem Sprung über den Abwärtstrend.

Investierte Anleger bleiben dabei, Neueinsteiger warten das Kaufsignal ab. Das nächste Ziel liegt im Bereich des Allzeithochs bei 75,75 Euro. Der Stopp bei 63 Euro sichert die Position ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP jetzt 100 Milliarden Euro schwer

Der aktuell wertvollste DAX-Konzern SAP bleibt auf Kurs: Nach der rund zweimonatigen Konsolidierung ist die Aktie nach oben ausgebrochen. Damit erreichen die Papiere des Walldorfer Softwarespezialisten ein Allzeithoch und erstmals eine Marktkapitalisierung von über 100 Milliarden Euro. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Vielleicht überrascht SAP erneut

Die Platow Börse lobt erneut die starken Zahlen von SAP für das zweite Quartal des laufenden Jahres. Deswegen kauften die Anleger die Aktie, was in der jüngsten Vergangenheit zu einem Rekordhoch sowie einer besseren Entwicklung als der Software-Index als auch der DAX führte. Das KGV für das nächste … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Der Plan geht auf

Am Dienstag zählt die SAP-Aktie zu den stärksten Werten im DAX. Eine Kaufempfehlung liefert dem DAX-Titel neuen Schwung. Das Allzeithoch bei 81,08 Euro ist in Schlagdistanz. Dank der Erfolge in der lukrativen Cloud-Sparte dürften weitere Kursgewinne nur eine Frage der Zeit sein. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Bei Schwäche kaufen!

Bemerkenswert, auf welchem Niveau die SAP-Aktie seit August den starken Anstieg vom Juli 2016 auskonsolidiert. Während der DAX sich sehr volatil bewegt, zeigen die Papiere des Software-Spezialisten Relative Stärke. mehr