S&T
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Real-Depot-Wert S&T: Prognose hoch - TecDAX-Aktie +4%

Der im TecDAX notierte IT-Dienstleister S&T hat starke Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Die Aktie legt vor Xetra-Start rund vier Prozent zu. Auch die Prognose beim Ergebnis setzt das Unternehmen für 2018 hoch.

Die Digitalisierung der industriellen Produktion treibt das Wachstum des österreichischen IT-Dienstleisters S&T an. Nach einem Umsatz- und Ergebniszuwachs im dritten Quartal ist das Unternehmen nun optimistischer für das operative Ergebnis (EBITDA) im Gesamtjahr 2018. "Für das Geschäftsjahr 2018 fehlt nun noch der Schlussspurt, aber wir sehen erfreulicherweise bereits heute, dass wir unsere EBITDA-Prognose von mindestens 80 Millionen Euro auf mindestens 88 Millionen Euro übertreffen werden", sagt Unternehmenschef Hannes Niederhauser. Bis 2023 will das Unternehmen seinen Umsatz wie bisher prognostiziert auf zwei Milliarden Euro verdoppeln, und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf mehr als 200 Millionen Euro steigern.

Hoch im Visier

Die starken Zahlen samt erfreulichen Ausblick bescheren der Aktie heute Rückenwind. Es ist abzusehen, dass der Widerstand bei 22,50 Euro geknackt wird. Vor diesem Hintergrund könnte der TecDAX-Highflyer in den nächsten Wochen das Hoch bei 28 Euro erneut anvisieren. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: