Rocket Internet
- Michel Doepke - Volontär

Rocket Internet eiskalt: Neue Beteiligung mit Tiefkühlkost

Attacke auf Bofrost und Frosta: Nachdem sich Rocket Internet bereits breit im Food-Delivery-Segment positioniert hat, geht der Konzern eine neue Allianz ein. Mit dem irischen Nahrungsmittelkonzern Kerry Group soll der Markt für Tiefkühlkost aufgerollt werden. Der Antrag liegt bereits dem Bundeskartellamt vor.

Neue Konkurrenzsituation

Mit der Kerry Group hat Rocket Internet einen starken Partner gefunden. Schließlich handelt es sich um den Marktführer für Lebensmittelzusatzstoffe und Aromen mit sechs Milliarden Euro Jahresumsatz. Dass das Beteiligungsunternehmen von Oliver Samwer zuletzt herbe Rückschläge im Lebensmittelbreich hinnehmen musste, scheut die Kerry Group nicht, einen zweistelligen Millionenbetrag für das Projekt mit Tiefkühlkost zu investieren. Erste Aktivitäten sind auf dem britischen Markt erkennbar. Danach erhoffen sich die beiden kooperierenden Firmen auch in Deutschland Marktanteile unter anderem von Frosta und Bofrost zu gewinnen.

Rückschläge erlitten

Gerade die Beteiligungen im Food-Segment sorgten zuletzt für negative Meldungen bei der Berliner Start-up-Schmiede. Mit Eatfirst zog sich die Firma aus Deutschland zurück und der Marktplatz Bonavito musste Anfang Juni geschlossen werden. Trotzdem ist Rocket Internet weiterhin bestrebt, mit neuen Beteiligungen und innovativen Geschäftsideen das Portfolio zu erweitern.

In den letzten Monaten arbeitete Rocket Internet bereits an einem weiteren Konzept mit Everdine. Die Kunden können sich mit ausgewählten Gerichten beliefern lassen, die ohne künstliche Zusatzstoffe zubereitet und direkt eingefroren werden – und das versandkostenfrei!

Anleger hoffen – Watchlist!

Seit geraumer Zeit befindet sich die Aktie von Rocket Internet im Konsolidierungsmodus. Die derzeitige Bewertung der Anteilscheine ist hoch, gemessen an den Verlusten die der Konzern schreibt. Durch das breite Beteiligungsportfolio fallen jedoch kleinere Negativmeldungen kaum ins Gewicht. DER AKTIONÄR rät den Anlegern vorerst von einem Einstieg ab. Klare Kaufsignale sollten abgewartet werden.


 

Die Wahrheit über Geld

Autor: Brichta, Raimund/Voglmaier, Anton
ISBN: 9783864703584
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Wahrheit über Geld? Man kann es in Form von Scheinen oder Münzen anfassen, man verdient es und gibt es aus. Das war es auch schon, oder? Nein, das ist nicht einmal die halbe Wahrheit! Raimund Brichta und Anton Voglmaier graben viel tiefer und stoßen nicht zuletzt auf die Wurzeln der uns mittlerweile seit sieben Jahren beschäftigenden Finanzkrise. Auf dem Weg dahin erklären die Autoren, wie Geld eigentlich in die Welt kommt, welcher Zusammenhang zwischen Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite besteht und warum man unser derzeitiges Weltfinanzsystem niemals nachhaltig und krisenfest ausgestalten kann.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: