Rocket Internet
- Nikolas Kessler - Redakteur

Rocket-Beteiligung Delivery Hero: IPO noch diesen Monat!

Rocket Internet Logo

Die Rocket-Internet-Beteiligung Delivery Hero hat am Montagmorgen weitere Details zum geplanten Börsengang bekanntgegeben. Demnach will der Essenslieferdienst noch in diesem Monat den Sprung aufs Parkett wagen und dabei im besten Fall rund eine Milliarde Euro einsammeln.

Insgesamt will Delivery Hero rund 39 Millionen Aktien für einen Preis zwischen 22,00 und 25,50 Euro platzieren. Wird das obere Ende der Preisspanne erreicht, entspräche dies einem Gesamtvolumen von fast 996 Millionen Euro. Die Zeichnungsfrist beginnt bereits am morgigen Dienstag und läuft bis zum 28. Juni. Die Erstnotiz im regulierten Markt an der Frankfurter Börse ist für den 30. Juni geplant.

Durch die Ausgabe von 18,95 Millionen neuer Aktien aus einer Kapitalerhöhung sollen dem Unternehmen zwischen 417 Millionen und 483 Millionen Euro für den Ausbau des Geschäfts zufließen. Zudem wollen sich Altaktionäre von 15 Millionen Aktien trennen. Bei entsprechend hoher Nachfrage könnten im Rahmen einer Mehrzuteilung zudem weitere 5,09 Millionen Aktien aus dem Bestand der Global Online Takeaway Group platziert werden.

Großaktionär Rocket Internet hält derzeit rund 35 Prozent der Anteile und will zunächst 5,26 Millionen Delivery-Hero-Aktien verkaufen. Zudem stammt die Platzierungsreserve von 5,09 Millionen Aktien von Rocket Internet. Insgesamt könnte die Start-up-Schmiede beim Börsengang seiner wichtigsten Beteiligung damit bis zu 264 Millionen Euro einnehmen. Den Großteil seiner Aktien will Rocket allerdings behalten.

Rocket braucht den Erfolg

Nicht nur für Delivery Hero, sondern auch für Rocket Internet beginnt spätestens jetzt die heiße Phase. Für Rocket ist es das erste IPO eines Portfolio-Unternehmens seit dem eigenen Börsengang im Herbst 2014 – und die Start-up-Schmiede braucht dringend Erfolge: Nach hohen Abschreibungen auf Beteiligungen und einer enttäuschenden Performance der Rocket-Aktie wird inzwischen sogar das Geschäftsmodell der Berliner in Frage gestellt.

 

Die Bewertung von rund 4,4 Milliarden Euro, die Delivery Hero im Rahmen des Börsengangs anstrebt, ist dabei höher als bisher erwartet (3,5 bis 4,0 Milliarden Euro). DER AKTIONÄR ist jedoch zuversichtlich, dass Rocket mit dem Delivery-Hero-IPO der Befreiungsschlag gelingt. Mutige Anleger setzen auf positive Impulse durch das Beteiligungs-IPO. Die Kaufempfehlung aus Ausgabe 23/2017 gilt weiterhin.


 

Merken

Mein Trading-Tagebuch

 

ISBN:9783864704680
Seiten: 160
Erscheinungsdatum: 02.03.2017
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: broschiert
Verfügbarkeit: als Buch erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie
hier

So gut wie alle erfolgreichen Trader machen es: Sie führen ein Tagebuch. Darin notieren sie, was sie gekauft haben, warum sie es gekauft haben und zu welchem Kurs sie es gekauft haben. Sie führen Buch über Gewinne und Verluste, über Risiken und Chancen. Nur so haben sie die Möglichkeit, sich selbst kritisch und sachlich zu beurteilen und immer profitabler zu werden. Erstmals erscheint jetzt ein Trading-Tagebuch zum Ausfüllen in Zusammenarbeit mit Deutschlands bekanntestem Day-Trader, Giovanni Cicivelli. Im ersten Teil trägt der Leser auf einer Doppelseite alle relevanten Daten zum Trade ein: Asset, Einstiegsdatum, Einstiegskurs, Risiko, Gewinn/Verlust und noch vieles mehr. Im zweiten Teil findet sich eine Auflistung der wichtigsten Daten zum Trade: Einstiegs- und Ausstiegsdatum sowie Gewinn/Verlust absolut und in %. So behält der Trader, egal ob Einsteiger oder Profi, seine Trades im Blick und agiert immer profitabler.

Merken

Merken

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: