RIB Software
- Matthias J. Kapfer - Werkstudent

RIB Software: Neue Kooperation mit Microsoft schafft Fantasie

Der Softwareanbieter schließt sich mit Microsoft in Sachen Cloud-Geschäft für die Bau- und Immobilienbranche zusammen. RIB Software kann positive Impulse gut gebrauchen – zuletzt verpasste eine überraschende Kapitalerhöhung dem Aktienkurs einen satten Abschlag.

RIB Software und der US-Riese Microsoft wollen zusammen am Wachstum der Bau- und Immobilienbranche teilhaben. Wie der Stuttgarter Konzern am Freitag mitteilt, startet zusammen mit Microsoft ein Projekt namens MTWO, welches eine vertikale Cloud für die Bau- und Immobilienbranche entwickeln soll. Die Branche gilt mit globalen Umsätzen von zehn Milliarden US-Dollar sowie einem Anstieg auf bis zu 14 Milliarden US-Dollar im Jahr 2025 als besonders lukrativ.

Ralph Haupter, President von Microsoft Asia, begrüßte die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit RIB, um die digitale Transformation der Bau- und Immobilienbranche zu beschleunigen. RIB ist ein weltweit führender Anbieter von betriebswirtschaftlichen Informationsmanagementsystemen und Datenmodellierung im Bauwesen und transformiert die Digitalisierung der Branche mit der Cloud.“

Nach Kursdebakel wieder zurück auf Kurs?

Die Papiere des Stuttgarter Softwareanbieters haben eine regelrechte Achterbahnfahrt hinter sich. Während die Aktie nach einem fulminanten Jahresstart mit einem Anstieg auf 36,00 Euro ein Allzeithoch markieren konnte, sorgte eine überraschende Kapitalerhöhung für Verkaufsdruck. Innerhalb weniger Handelstage halbierte sich der Aktienkurs des Unternehmens. Mittlerweile konnte sich die Stimmung wieder etwas bessern, was auch den Kurs wieder etwas verteuerte.
Trotz Kursdebakel scheint RIB Software mit seinem Geschäftskonzept vieles Richtig zu machen, was auch die Zahlen für das Jahr 2017 belegen können. Dennoch bleibt abzuwarten, ob der Softwareanbieter an den alten Aufwärtstrend wieder anknüpfen kann. Risikofreudige Anleger könnten sich ein paar Stücke ins Depot legen und auf steigende Kurse spekulieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: