Infineon
- Maximilian Völkl

Real-Depot-Wert Infineon: Aktie unter Druck – kein Grund zur Sorge

Die Infineon-Aktie zählt am Freitag zu den schwächsten Werten im deutschen Leidindex. Nach dem erneut ein Angriff auf das Bewegungshoch bei knapp 9,50 Euro gescheitert ist, notiert die Aktie nur noch knapp oberhalb der wichtigen 9-Euro-Marke. Eine positive Einschätzung von Independent Research kann dem Verkaufsdruck nicht entgegenwirken.

Analyst Markus Friebel hat das Kursziel für Infineon vor den Quartalszahlen von 9,00 auf 9,50 Euro angehoben und die Einstufung auf „Halten“ belassen. Der Halbleiterhersteller dürfte im dritten Geschäftsquartal Umsatz wie Ergebnis erneut deutlich gesteigert haben. Laut dem Experten hätten die wichtigsten Konkurrenten mit ihren bereits vorgelegten Ergebnissen positive Signale geliefert.

Wichtige Marke

In den vergangenen Tagen hat die Infineon-Aktie die wichtige 9-Euro-Marke zurückerobert. Durch die deutlichen Verluste am Freitag notiert der Kurs inzwischen allerdings nur noch knapp oberhalb der massiven Unterstützung. Sollte diese halten, ist ein neuer Angriff auf das Jahreshoch zu erwarten. Ein Ausbruch würde ein massives Kaufsignal auslösen.

Gute Aussichten

Am 30. Juli veröffentlicht Infineon die Eckdaten für das dritte Geschäftsquartal 2014. Fundamental sieht es derzeit sehr gut aus. Der DAX-Konzerns ist einer der größten Profiteure der starken Automobilbranche und dem Trend hin zu mehr mobilen Endgeräten. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf weiter steigende Kurse. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr