Sixt
- Michael Schröder - Redakteur

Prognose angehoben: Sixt dreht auf - Turbo-Call im Real-Depot über 300 Prozent im Plus - Tendenz steigend!

Der Autovermieter Sixt meldet besser als erwartet laufende Geschäfte. Vor diesem Hintergrund wurde die Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben. Die im SDAX notierten Stammaktien legen im späten Handel kräftig zu. Der Sixt Turbo-Call im Real-Depot, der mittlerweile über 300 Prozent im Plus notiert, baut seine Top-Performance weiter aus.

Die Geschäftsentwicklung der Sixt SE lag im dritten Quartal 2015 deutlich über den Erwartungen. Eine im Geschäftsfeld Autovermietung weiter gestiegene Nachfrage im inländischen Firmen- und Privatkundengeschäft sowie anhaltend starkes Wachstum im Ausland führten, verbunden mit einer hohen Auslastung der Vermietflotte und geringeren Refinanzierungskosten, nach vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal 2015 zu einem Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von rund 79 Millionen Euro (Vorjahr: 63,6 Millionen Euro).

Als Folge der Geschäftsentwicklung im dritten Quartal und des bisherigen Geschäftsverlaufs im Schlussquartal geht der Vorstand davon aus, dass das Konzern-EBT im Gesamtjahr 2015 mindestens 180 Millionen Euro betragen und damit deutlich über dem Vorjahreswert von 157 Millionen Euro liegen wird. Bisher war der Vorstand von einer leichten Steigerung des Konzern-EBT ausgegangen.

Beflügelt von den guten Nachrichten generieren die Sixt-Stammaktien ein frisches Kaufsignal und nehmen nun wieder Kurs auf die 50-Euro-Marke. Der Sixt Turbo-Call, der mittlerweile über 300 Prozent im Plus notiert, bleibt daher weiter im Real-Depot.

 

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Sixt wird weiter stark wachsen

Der Effecten-Spiegel verweist auf die Aussagen der Sixt SE zu den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres, die zu ein „überdurchschnittliches Ergebnis“ gebracht haben. Weil die Geschäfte des größten deutschen Autovermietungs-Unternehmens vor allem im Ausland gut gelaufen sind … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Sixt bleibt weiter hammerstark

Die Platow Börse freut sich über die stark steigenden Kurse nach der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen der Sixt SE für das dritte Quartal des laufenden Jahres. Das auf Auto-Vermietung und Leasing spezialisierte SDAX-Unternehmen profitiert derzeit stark vom Geschäft im Ausland, das … mehr